Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Hyper TV

SignaturVid V_036
BestandF_Videos Stadt in Bewegung
Bestandesbeschrieb

Die Jugendbewegung der 1980er Jahre hat das damals neue Medium des Videofilms intensiv genutzt, um ihrem Protest und der kulturellen Aufbruchstimmung Ausdruck zu verschaffen. Allerdings mussten die fragilen Bänder schon Ende der 1990er Jahre vor dem Zerfall gerettet werden. In Zusammenarbeit mit Memoriav trug Heinz Nigg 85 Videobänder (mit insgesamt 106 Beiträgen) zusammen, die gereinigt, wenn nötig restauriert und digitalisiert wurden. Es entstand eine für europäische Verhältnisse einzigartige Sammlung, die eine lückenlose Erforschung des audiovisuellen Ausdrucks einer sozialen Bewegung erlaubt. Von den insgesamt 85 Videos können 80 online konsultiert werden. Bei drei Videos sind aus vertraglichen Gründen nur die beschreibenden Daten zugänglich, nicht aber die Videos selber ("Morlove", "Schiefkörper", "Züri brännt"). Zwei Videos sind aus personenrechtlichen Gründen für jede Benutzung gesperrt ("Gwalt", "Interview mit Stadtrat Koller"). - Weiterführende Informationen über verwandte Projekte: http://www.the-lcva.co.uk https://www.nfb.ca/playlists/michael-brendan-thomas-waugh-ezra-winton/challenge-for-change/ www.rebelvideo.ch The youth movement of the 80s made extensively use of videos, then a rather new medium to express protest and an atmosphere of get-up-and-go. As early as the end of the 90s the fragile tapes had to be saved from decomposition. Heinz Nigg in collaboration with Memoriav collected 85 tapes (including 106 movies), which were cleaned, restored (if necessary) and digitised. Thus a unique collection was created, which allows for the close analysis of a social movement’s audio-visual expression. Today, 80 of the 85 video tapes can be viewed online. Of 3 videos, only the metadata are available online due to contractual reasons (‘Morlove’, ‘Schiefkörper’, ‘Züri brännt’). 2 videos may not be made available to the public at all due to protection of personal privacy (‘Gwalt’, ‘Interview mit Stadtrat Koller’). - Further information about related projects: http://www.the-lcva.co.uk https://www.nfb.ca/playlists/michael-brendan-thomas-waugh-ezra-winton/challenge-for-change/ www.rebelvideo.ch

Die Jugendbewegung der 1980er Jahre hat das damals neue Medium des Videofilms intensiv genutzt, um ihrem Protest und der kulturellen Aufbruchstimmung Ausdruck zu verschaffen. Allerdings mussten die fragilen Bänder schon Ende der 1990er Jahre… — mehr...

Serientitel
  1. Stadt in Bewegung
AbstractExperimenteller Film über die Fernsehkultur aus dem Jahr 1983. Zahlreiche Bruchstücke von Fernsehshows, Nachrichtensendungen, Spielfilmen, Werbespots und anderen Sendungen sind collagenartig ineinander gewoben und vielfach visuell entfremdet. Daraus entsteht ein expressionistischer Ausdruck des Zeitgeistes, wie er am Fernseher wiedergegeben wird. Kurze Text- und Sprachpassagen erhellen die Kritik an der Fernsehkultur.
Urheber
  1. Gfeller, Johann
  1. Sutter, Alex
Copyright
Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Bewegung
  4. Jugendbewegung
  1. soziale Fragen
  2. Kultur und Religion
  3. Kulturpolitik
  4. Kulturindustrie
  1. soziale Fragen
  2. Kultur und Religion
  3. Kunst
  4. visuelle Kunst
  5. Filmkunst
  1. Wirtschaft
  2. Wirtschafts- und Handelsverkehr
  3. Konsum (allgemein)
  4. Konsum (speziell)
  5. Konsumgesellschaft
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1981-1990
  5. 1983
Personen
  1. Reagan, Ronald W. (1911-2004)
Verleger
  1. Container-TV, Bern
weitere Beteiligte
  1. Gfeller, Johann (Montage)
  1. Memoriav (Projektmitfinanzierung)
  1. Schlosser, Peter (Töne)
  1. Sutter, Alex (Montage)
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Video
  3. 1/2 Zoll Japanstandard
Sprache
  1. deutsch
Detailinformation
[Kap. 1]

00:00:00 Anfang: Ein weibliches Auge, sich langsam öffnend; Impressionen des Zeitgeistes an drei Fernsehbildschirmen, jeweils einer im Bildausschnitt: Menschen an Computern, Gymnastikgerät, Popsong, Ronald Reagan, Ausschnitte aus Spielfilmen, Krankheitsbilanz ("25 Millionen Herzkranke - 20 Millionen Rheumakranke"), usw.; Titel "Hyper TV - Part 1“ [Kap. 2]

00:05:13 Vier Fernsehbildschirme, alle im Bildausschnitt: Nachrichten, Militärparade in der Sowjetunion, männliche Stripper, Popmusik-Sendung; abwechslungsweise kommt ein anderes Bild in den Fokus; Gebärden werden analogisiert: erhobene Faust des Politbüros, der Stripper und der Popmusik-Tänzerinnen; darüber Kakophonie der Tonspuren
[Kap. 3]

00:07:18 Stripperaufnahme mit Rauschen dazwischengeblendet, Atombombenexplosion und Kampfbomber, Fernsehshow; Saxophon die Bilder expressionistisch unterstreichend

00:08:38 Vier Fernsehbildschirme, alle im Bildausschnitt: Alle vorherigen Sequenzen sich wiederholend, dazu Schlagersänger und Flugzeugabsturz, politische Rede, Soldaten; Saxophon und Bongo
[Kap. 4]

00:10:03 Standbilder einzelner Elemente der Sequenzen; Saxophon zum Bildwechsel

00:10:37 Rede eines Schweizer Politikers, Ankündigung der Hissung der Schweizerfahne bei Tunnelbau

00:11:15 Verzerrte Aufnahmen, Tonspur einer Ratespiel-Fernsehshow
[Kap. 5]

00:12:12 Text auf Papier in Kästen "Es wurde gesagt, Hyper I sei zu lang + mühsam - So wurde halt ein 10-Minuten-Schnitz rausgehauen - Das Ding mit dem Indianer und dem Gotthard und dem Haschisch-Geplärre - und jetzt noch ein schönes Bitz vom Schlauchsax abgehauen - Doch wen interessiert's was man nicht sieht? - Hauptsache es läuft was auf der Nervenbahn"

00:13:22 Vom Saxophonklang visuell verfremdete Aufnahmen: General, Radarflieger, Ausschnitt aus Spielfilmen, Paar zueinander sprechend, Kinder mit Ballonen
[Kap. 6]
[Kap. 7]

00:18:40 Falschfarbenaufnahmen einer Fahrt durch einen Tunnel, Tunnelende mit zweiten Aufnahmen: Personen, Fussballspiel, Dokumentarfilme, Kriegsszenen, Liebesfilm, Werbespot, Autorennen, Volkstanz, Kriegsruinen, Strassenszenen
[Kap. 8]

00:22:32 Einzelner Fernsehbildschirm, Krawallszenen; unbehagliche Person vor dem Fernseher; zweigeteiltes Bild: Menschen an Computer gegen bewaffnete Ureinwohner; dreifache Spiegelung von Aufnahmen: Liebesfilm; "wehende" Aufnahmen ineinandergeblendet; Falschfarbenaufnahmen: San Francisco, Flug durch die Wolken, Verkehrsknoten, Ronald Reagan, Büffel am Strand, Westernfilm (Kampf zweier Cowboys, mit Clint Eastwood), King Kong, Ritt auf Nashorn (Tarzan); weitere Aufnahme-Verfremdungen (Spirale, Fernsehbildschirme dreidimensional aufgestellt); Standbilder
[Kap. 9]
[Kap. 10]
[Kap. 11]
[Kap. 12]

00:33:04 Farbenbild: Titel "Hyper 2"; Männerportraits in Fotos, einzelne Statements in verfremdeten Aufnahmen

00:34:06 Text "Mit Fernsehen brechen ist nichts - aber mit Video"; Portraits in entfremdeten Bildern; Text "Politik der Masken - Politik der Phantome"; Mao; Voice-Over: Poetischer Essay über "die Grimasse des Politikers"; Text "Platzen vor lachen"; in kurzem Abstand sich wiederholende Sequenzen; Text "Elektronen Kanone gegen uns" - Falschfarbenbilder von Männern mit Wortbruchstücken; Text "Information - Unterhaltung - Formation - Erhaltung"; Fortsetzung poetischer Essay mit verfremdetem Bild; Text "Unterweisung - Überwachung - Unterhaltung"; Portraits, z.T. sich drehend; Text "sehen unendlich bis nichts mehr geht"; Fortsetzung der Wortbruchstücke; Portraits; Elemente immer dichter ineinandergeschnitten
[Kap. 13]
[Kap. 14]

00:39:30 Jeweils Text: Teile des Kopfs und des Gesichts mit drei Adjektiven, z.B. "Haar - glatt wellig locker"
[Kap. 15]
[Kap. 16]

00:45:24 Abspann

00:46:13 Ende

ArchivbezugVideoarchiv „Stadt in Bewegung“
siehe auchwir wollen alles, und zwar subito!
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre