Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

"Günz, Mindel, Riss & Würm" (1986)

SignaturVid V_033
BestandF_Videos Stadt in Bewegung
Bestandesbeschrieb

Die Jugendbewegung der 1980er Jahre hat das damals neue Medium des Videofilms intensiv genutzt, um ihrem Protest und der kulturellen Aufbruchstimmung Ausdruck zu verschaffen. Allerdings mussten die fragilen Bänder schon Ende der 1990er Jahre vor dem Zerfall gerettet werden. In Zusammenarbeit mit Memoriav trug Heinz Nigg 85 Videobänder (mit insgesamt 106 Beiträgen) zusammen, die gereinigt, wenn nötig restauriert und digitalisiert wurden. Es entstand eine für europäische Verhältnisse einzigartige Sammlung, die eine lückenlose Erforschung des audiovisuellen Ausdrucks einer sozialen Bewegung erlaubt. Von den insgesamt 85 Videos können 80 online konsultiert werden. Bei drei Videos sind aus vertraglichen Gründen nur die beschreibenden Daten zugänglich, nicht aber die Videos selber ("Morlove", "Schiefkörper", "Züri brännt"). Zwei Videos sind aus personenrechtlichen Gründen für jede Benutzung gesperrt ("Gwalt", "Interview mit Stadtrat Koller"). - Weiterführende Informationen über verwandte Projekte: http://www.the-lcva.co.uk https://www.nfb.ca/playlists/michael-brendan-thomas-waugh-ezra-winton/challenge-for-change/ www.rebelvideo.ch The youth movement of the 80s made extensively use of videos, then a rather new medium to express protest and an atmosphere of get-up-and-go. As early as the end of the 90s the fragile tapes had to be saved from decomposition. Heinz Nigg in collaboration with Memoriav collected 85 tapes (including 106 movies), which were cleaned, restored (if necessary) and digitised. Thus a unique collection was created, which allows for the close analysis of a social movement’s audio-visual expression. Today, 80 of the 85 video tapes can be viewed online. Of 3 videos, only the metadata are available online due to contractual reasons (‘Morlove’, ‘Schiefkörper’, ‘Züri brännt’). 2 videos may not be made available to the public at all due to protection of personal privacy (‘Gwalt’, ‘Interview mit Stadtrat Koller’). - Further information about related projects: http://www.the-lcva.co.uk https://www.nfb.ca/playlists/michael-brendan-thomas-waugh-ezra-winton/challenge-for-change/ www.rebelvideo.ch

Die Jugendbewegung der 1980er Jahre hat das damals neue Medium des Videofilms intensiv genutzt, um ihrem Protest und der kulturellen Aufbruchstimmung Ausdruck zu verschaffen. Allerdings mussten die fragilen Bänder schon Ende der 1990er Jahre… — mehr...

Serientitel
  1. Stadt in Bewegung
AbstractDokumentarfilm über die Jugendbewegungen vorwiegend in Zürich, deren Kultur und politische Kämpfe in den Jahren 1916 bis 1986 aus dem Jahr 1986. Das Filmmaterial besteht aus vielen historischen Filmaufnahmen und Fotos, Interviews mit Zeitzeugen und kleinen Theaterszenen der beiden jungen Moderatoren, die durch den Dokumentarfilm führen. Anhand der politischen und gesellschaftlichen Umstände und den daraus entstehenden Bedürfnissen der Jugend werden exemplarisch die Jugendbewegungen und deren Auseinandersetzungen mit der Staatsgewalt aufgezeigt und aus einer linken Perspektive interpretiert.
Urheber
  1. Geschichtsladen: Zürich
  1. Lehrlingstreff: Zürich
  1. Videoladen: Zürich
Copyright
Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politische Partei (allgemein)
  3. politische Richtung
  4. politische Linke
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Bewegung
  4. Jugendbewegung
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politisches Leben (speziell)
  4. Demonstration
  1. Sicherheitspolitik
  2. öffentliche Sicherheit
  3. staatliche Gewalt
  1. soziale Fragen
  2. Kultur und Religion
  3. Kultur
  4. Kulturvielfalt
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Zürich, Kanton
  4. Zürich, Stadt
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1981-1990
  5. 1986
Personen
  1. Geissbühler, Peter
  1. Gretler, Roland (1937-2018)
  1. Hanselmann, Alwin
  1. Held, Thomas (1946-
  1. Klawa-Morf, Anny (1894-1993)
Verleger
  1. Lehrlingstreff: Zürich
weitere Beteiligte
  1. Memoriav (Projektmitfinanzierung)
  1. Nydegger, Roger
  1. Widmer, Marion
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Video
  3. U-Matic
Sprache
  1. deutsch
  1. schweizerdeutsch
Detailinformation

00:00:00 Drehfigur Karl Marx dreht sich zur Melodie der „Internationalen“, auf den Fähnchen Text "Geschichtsladen - Lehrlingstreff - Videoladen zeigen... Günz, Mindel, Riss & Würm - Jugendprotest in der Schweiz 1916-1986"; demonstrierende Jugendliche (v.a. Fotos)

00:01:34 Zwei jugendliche Moderatoren (Marion Widmer und Roger Nydegger) vor Bluescreen aufgenommen: AJZ und 80er Bewegung als Beispiel des Kampfs der Jugend; Zwischentitel "d'Bewegig"

00:02:25 Moderatorin: "der sogenannte Fortschritt frisst sich wie ein Geschwür durch all unsere Lebensbereiche [...]"; Atombombenexplosion; Kriegsszenen, Industrieanlage, Stau, Waldrodung, Ölkatastrophe, Massenproduktion; Graffiti "no future"; Wasserwerfer; Graffiti "Du hast keine Chance - nütze sie!"

00:04:16 Hausbesetzung in Amsterdam als Beispiel des jugendlichen Widerstands; dann Fokus auf Zürich und die Krawalle der 1980er Jahre, kurzer Abriss der 80er Bewegung; Aufnahmen AJZ Zürich

00:06:59 Schwimmdemo der Bewegung; Älterer 1. Mai Demo Teilnehmer mit Wutanfall über 80er-Bewegung; vorübergehende Schliessung des AJZ; Polizeiaufgebot

00:08:25 Moderatorin: Polizeirepression als lange Tradition, Beispiel 1. August 1916 bei Urania; Moderatoren spielen Theaterszene, erzählen von Polizeihinterhalt

00:09:30 Zwischentitel "Wie alles begann...": Theaterszene mit Willi Trostel vor historischer Fotografie; Polizist konfrontiert Redner der Kundgebung, auf Demonstrationsverbot hinweisend

00:10:00 Historische Fotografien der Jugenddemonstration ("Spaziergang") 1916; Aussage Zeitzeugin Anna Klawa-Morf

00:11:51 Solidarisierung der Arbeiterbewegung mit den Jugendlichen in Grossdemonstration; Voice-Over über Umstände im Jahr 1916; 5'000 organisieren sich in der sozialistischen Jugend, Radikalisierung; Höhepunkt des Klassenkampfs, Generalstreik 1918; Theaterszene der Moderatoren über Notwendigkeit strafferer Organisation der Arbeiterklasse

00:15:37 Zwischentitel "Die 30er Jahre": Arbeitslosigkeit, Forderung nach Krisenhilfe; historische Fotografien; Aufkommen des Faschismus; Widerstand der sozialistischen Jugend

00:16:23 Zeitzeuge Alwin Hanselmann, damaliger Präsident der Sozialistischen Jugend: Proteste gegen Kriegsfilme, Rausschmiss aus Kinosaal

00:17:33 Verhinderung der Demonstration von Bürgerlichen und Fröntlern durch Zürich-Aussersihl; Hanselmann erzählt von Blockade beim Bahnhof Wiedikon zusammen mit SATUS

00:18:49 Zunahme der Repression gegen linke Jugend in Biel am Jugendtag; Militär gegen Jugendliche; Jugendliche auf der Petersinsel; Schwächung der Jugend gegen Ende der 1930er Jahre; Verbot der Sozialistischen Jugend und der Kommunistischen Partei

00:20:42 Aufnahmen Zweiter Weltkrieg, Hitler mit Jugendlichen; nach dem Krieg amerikanischer Lifestyle; Theaterszene der Moderatoren, gelangweiltes Mädchen mit Halbstarkem beim „Knabenschiessen“; im Hintergrund Aufnahmen vom Knabenschiessen

00:22:56 Zwischentitel "Die Halbstarken": Fotografien von Halbstarken und ihrer kulturellen Vorbilder; Widerstand gegen bürgerliche Biederkeit

00:24:35 Polizeirazzia und Verhaftung am 17. Juni 1960 in einem "Halbstarken-Nest"; Fotografien weiterer Halbstarker, unter anderem "Rocky" (Peter Geissbühler)

00:25:22 Zeitzeuge Geissbühler: Gemeinsame Freizeitgestaltung der Halbstarken (Zeltausflüge „The Rockers“, Winterthur), Jeansmode, paternalistischer Umgang mit Frauen; Aufnahmen von euphorischem Publikum bei Bill Haley-Konzert (Publikum entert die Bühne und demoliert Einrichtung der Konzerthalle)

00:27:32 Theaterszene der Moderatoren, Thema "Stunk" (Krawalle) bei Rockkonzerten

00:27:59 Jimi Hendrix Konzert 30. Mai 1968 im Hallenstadion, Widerstand der Jugendlichen gegen "Spiessertum", Parole "Kampf dem Establishment"

00:28:58 Theaterszene der Moderatoren: Im Bett, kiffend, von Krawallen mit der Polizei nach Hendrix-Konzert und nach dem Abriss der Liegenschaft „Platte 27“ (erstes autonomes Jugendhaus in Zürich)

00:29:52 Roland Gretler: Abriss der Platte 27 als Auslöser des Bedürfnisses nach zentralem Autonomen Jugendzentrum: Globus-Provisorium; Gretler: Ablehnung bürgerlicher Kulturformen

00:31:03 29./30. Juni 1968: Strassenschlacht zur Räumung des Globus-Provisoriums; Schlagzeilen der Zeitungen nach Krawallen; Gretler: Hilfsarbeiter, Lehrling, Freiberufler als grosser Teil der Jugendrevolte 1968, nicht bloss Studenten; Forderung nach autonomem Jugendzentrum als verbindendes Element zwischen den Teilen der Jugendbewegung

00:33:31 Autonome Republik Bunker: erste Drogenprobleme, Schliessung durch Polizei nach Autonomieerklärung, darauffolgende Krawalle

00:34:43 Moderatorin: Abriss der Jugendzentrums und Bau von Parkplätzen als immer gleiches Rezept gegen die Jugendlichen, Stichwort AJZ 1982; Aufnahmen des Abrisses

00:35:32 Moderator "Fiese Vernichtungsstrategie der Behörden: Schliessung der Drogenlokale, um sie ins AJZ abzuschieben"; Tausende von Verhaftungen; heutiger Widerstand nicht mehr in Massendemos, sondern in "gut organisierten Aktionen von kleinen Gruppen"

00:36:31 Fotografie ausgebrannter MacDonalds, verschiedene besetzte Häuser, u.a. beim Stauffacher; Voice-Over

00:37:11 Quartierzentrum Kanzlei, Barackenkino Xenix, Radio Lora, Studio Seefeld in Zürich; Pamphlet einer Radiosprecherin für eine Jugend mit Utopien, dazu Aufnahmen von Lavastrom

00:38:42 "Gemeinsamkeiten der Jugend": Ablehnung von Herrschaft, Militär ("Machokultur"), Krieg, Aufrüstung; verschiedene Widerstandsformen: Demos, Aktionstage, Militärdienstverweigerung

00:40:17 Zivilschutz beim Aufbau von Betten für Massenlager, Thema Zivilschutzverweigerung; Betonierung von Zivilschutzbüchlein und Versenkung in der Sihl 1984

00:40:55 Vollversammlung 1980, Redner: Tirade gegen die kapitalistische Gesellschaft

00:41:36 Fotografie von Sozialisten 1916, Voice-Over "Kritik am Kapitalismus bereits 1916, begeistert von der russischen Revolution", dazu Filmaufnahmen Stürmung des Winterpalastes 1917

00:42:04 Aufnahmen Nicaragua 1985, Solidarisierung in der Schweiz, Voice Over Thema antiimperialistischer Kampf; Autonomie für unterdrückte Völker und die Jugend; symbolisches Baugespann des zukünftigen Zürcher Jugendhauses 1951; Kritik am "Drahtschmidli"; Repression und Kriminalisierung bei Widerstand der Jugend; Waffenlager der Polizei

00:44:19 Text mit Foto: "1. August 1916 - Demo gegen den Krieg - 32 Verhaftete"; "17. Juni 1960 - Halbstarken-Razzia - 91 Verhaftete"; "29.30. Juni 1968 - Globuskrawall" - 169 Verhaftete"; "Mai 1980 bis 1982 "Bewegung" - 4000 Verhaftete, 1000 Strafanzeigen"

00:44:57 Kritik an Vermarktung: Beispiel Rock 'n' Roll; Flugblätter der 80er Bewegung, Opernhausplakat im gleichen Stil; Pizzeria "Subito"

00:46:46 Jugendliche durch "Repression, Kriminalisierung, Resignation und Karriereangebot" integriert, Beispiel Thomas Held; Kritik an der Jugendbewegung, Thema Frauenrecht, kurzer Abriss der Frauenbewegung (FBB); Frauen-Vollversammlung der 80er

00:48:23 Demonstrantin Polizei anschreiend "Use mit de Schmier!"; Voice-Over: Trotz Widerstand "sprengt die Jugend Grenzen"; Radikalisierung und Polarisierung der Arbeiterbewegung durch die Jugendbewegung

00:49:32 Demonstration gegen Kaiseraugst, Wichtigkeit der Jugendbewegung für politische Bewegungen; Aufnahmen: Vertreibung von Polizisten durch steinewerfende Demonstranten beim Kaiseraugst; Abspann

00:51:55 Ende

ArchivbezugVideoarchiv „Stadt in Bewegung“
ZitationsvorschlagVideo: Geschichtsladen: Zürich /Lehrlingstreff: Zürich /Videoladen: Zürich/Signatur: Sozarch_Vid_V_033
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre