Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

"Um sicher zu gehen – verzichten sie auf ihre Existenz" – Gutgemeinte Ratschäge, die den Opfern sexueller Gewalt letztlich die Schuld zuschieben. Text auf hellblauem Grund, Hrsg. Autonomes Feminsitisches Netzwerk & Grüne Bildungswerkstatt; ca. 1990

SignaturF Pd-0306
BestandF_5060 Frauenbefreiungsbewegung Zürich (FBB) - Autonomes Frauenzentrum Zürich
Bestandesbeschrieb

Der Bestand vermag (vorläufig) erst einige Aspekte dieser wichtigen Vertreterin der neuen Frauenbewegung zu dokumentieren. Bisher konnten rund 100 Fotos, Transparente, Objekte und audiovisuelle Medien zusammengetragen werden.

Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politisches Leben (speziell)
  4. Macht
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. Werte, Normen, Einstellungen und Zustände
  4. Verantwortung
  1. Recht (allgemein)
  2. Strafrecht (allgemein)
  3. Strafrecht (speziell)
  4. strafbare Handlung
  5. Verbrechen gegen Personen
  6. sexuelle Gewalt
  1. soziale Fragen
  2. Bevölkerung
  3. Bevölkerungsaufbau
  4. Gliederung nach Geschlecht
  5. Frau
  1. soziale Fragen
  2. Leben in der Gesellschaft (allgemein)
  3. Stellung der Frau
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  1. Europa
  2. Österreich
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1971-1980
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1981-1990
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1991-2000
Objektträger
  1. stehendes Bild
  2. Druck
  3. Druck grösser als A4, Plakat
Sprache
  1. deutsch
DetailinformationGehen Sie nicht unbekleidet aus – das regt Männer an.
Gehen Sie nicht bekleidet aus – irgendwelche Kleidungsstücke regen immer Männer an.
Gehen Sie abends nicht allein aus – das regt Männer an.
Gehen Sie niemals allein aus – irgendwelche Situationen regen immer Männer an.
Gehen Sie nicht mit einer Freundin aus – einige Männer werden durch die Mehrzahl angeregt.
Gehen Sie nicht mit einem Freund aus – einige Freunde können auch vergewaltigen, oder Sie treffen einen Vergewaltiger, der zuerst Ihren Freund angreift und dann Sie.
Bleiben Sie nicht zuhause – Eindringlinge und Verwandte sind potentielle Täter.
Seien Sie niemals Kind – einige Täter werden durch die ganz Kleinen angeregt.
Seien Sie nie alt – einige Vergewaltiger stürzen sich auf alte Frauen.
Verzichten Sie auf Vater, Grossvater, Onkel oder Bruder – das sind die Verwandten, die junge Frauen am häufigsten vergewaltigen.
Heiraten Sie nicht – Vergewaltigung in der Ehe ist normal.
UM SICHER ZU GEHEN – VERZICHTEN SIE AUF IHRE EXISTENZ.
ArchivbezugFrauenbefreiungsbewegung Zürich (FBB) / Autonomes Frauenzentrum Zürich
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre