Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Ado-Visions (2001)


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 9074-569
BestandF_9074 Pro Juventute [VIDEO]
Bestandesbeschrieb

Videobestand der Pro Juventute Schweiz: Vorstellungen von Dienstleistungen der Pro Juventute, Befragungen und Videoberichte über Zukunftsvorstellungen von Kindern und Jugendlichen, Werbespots.

AbstractDieser Film ist eine Zusammenstellung von 20 Kurzfilmen, die von SchülerInnen aus der Westschweiz gedreht wurden. Neben schwierigen Themen wie Rassismus, Magersucht, Homosexualität, Kinderarbeit, Hungersnöten und Armut werden auch Zukunftsvorstellungen und Wünsche präsentiert. Einige Kurzfilme weisen auch kein spezifisches Thema auf, dokumentieren jedoch trotzdem die Fantasie der Jugend.
Periode
  1. Neuzeit
  2. 21. Jh.
  3. 2001-2050
  4. 2001-2010
  5. 2001
Verleger
  1. Pro Juventute
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Video
  3. VHS
Detailinformation

00:00:11 Zwischentitel „Ado visions / Concours romand / pro juventute“

00:00:18 Zwischentitel „Un rêve, un souhait, une vision d’avenir. / mai 2001“

00:00:25 Kurzfilm mit dem Titel „Quitte/ton/PC.ch“, in welcher ein Schüler verschiedene Games auf einem Computer spielt, Telefonanrufe ignoriert und sagt, dass er keine Lust auf Verabredungen hat. Als der Computer abstürzt, können KollegInnen ihn überzeugen, mit ihnen in die Disco zu gehen. Später bekommt der Schüler einen neuen Computer, zerstört diesen jedoch relativ schnell, da er von Freunden zu einer Verabredung eingeladen wird.

00:04:15 Zwischentitel „Un monde d’ordis ne vaut pas un monde d’amis“

00:04:18 Abspann

00:05:23 Werbung „centre d’initiation aux communications de masse“

00:05:29 Kurzfilm mit dem Titel „…ZEN…“, in welcher eine Jugendliche bei Bushaltestelle wartet, in einem Café wartet, an einer Baustelle vorbeiläuft, in ein Kleidergeschäft geht, durch die Stadt läuft und eine Zeitung lesend in einem Raum wartet, bis ein Telefon läutet. Als sie den Hörer abnimmt, ertönt Baustellenlärm. Die Jugendliche legt den Hörer auf und rennt weg.

00:09:24 Abspann

00:09:42 Kurzfilm mit dem Titel „Cathy“ handelt von einer Jugendlichen, die an Magersucht leidet und sich stark für Modemagazine und schlanke Stars interessiert.

00:15:17 Abspann

00:15:38 Werbung „centre d’initiation aux communications de masse“

00:15:44 Der Kurzfilm mit dem Titel „H♂m♀-Sexuality“ beginnt mit einer Szene, in welcher eine junge Frau auf der Strasse einer entgegenkommenden Frau nachschaut. Die homosexuelle Schülerin versucht in eine „Selbsthilfegruppe“ zu gelangen, flüchtet jedoch kurz nach ihrem Eintreffen, da sie aus Nervosität vom Stuhl fällt und sich deshalb schämt. Später trifft sie einen Angehörigen dieser Gruppe auf dem Pausenplatz und erreicht, dass dieser ihr hilft. Am nächsten Tag gelingt der homosexuellenr Schülerin den Eintritt in die „Selbsthilfegruppe“, wo sie mit Applaus begrüsst wird.

00:19:38 Abspann, in welchem die Schauspieler Zettel mit ihren Namen halten.

00:20:05 Im Kurzfilm mit dem Titel «Le racisme» werden Bilder von Konzentrationslager, Häftlingen, Hinrichtungen und Leichen gezeigt. Anschliessend erzählen verschiedene Personen von ihren Erfahrungen mit Rassismus.

00:22:00 Abspann „Nous entrons dans un nouveau millénaire et le racisme persiste. Des déclarations disent que tous les hommes naissent égaux et ont les mêmes droits. La ligue des droits de l’homme lutte pour le respect de ces déclarations. Les gouvernements ont tendance à aller du côté de l’égalité. Malgré certaines exceptions, les droits de l’homme sont respectés, mais le racisme, lui, est loin d’avoir disparu. La haine contre les différentes races et religions est souvent provoquée par la peur et l’ignorance. Nous aimerions que pour les prochaines années les mentalités changent et prennent les différences comme une opportunité d’apprendre et plus comme un obstacle, que les nationalités et les différentes races ne soient plus un critère pour l’amour et l’amitié. […]“

00:23:09 Im Kurzfilm mit dem Titel „L’esclavage des mineurs“ zeigt Bilder von Kinderarbeit, bettelnden Kindern, auf der Strasse lebenden Kindern und allgemein armen Kindern. Anschliessend wird die Kinderarbeit in Drittweltländern kritisch beleuchtet.

00:26:39 Abspann

00:27:27 Im Kurzfilm mit dem Titel „Solidaire / Moi aussi“ gibt ein Jugendlicher sein ganzes Taschengeld einem Bettler und kann dadurch auch seine Mutter zu einem solidarischen Akt mit armen Menschen bewegen.

00:32:13 Abspann

00:32:39 Im Kurzfilm mit dem Titel „Commando Frigidaire“ schläft ein Schüler während einer Schulstunde ein und träumt davon, Menschen in Afrika Esswaren zu bringen, was jedoch nicht auf helle Begeisterung stösst, da man in Afrika andere Unterstützung dringender benötigt.

00:37:27 Abspann

00:37:58 Der Kurzfilm mit dem Titel „C’est bien mieux comme ça, non?“ behandelt eine Zukunft, in welcher es weder Autos noch Geld geben wird.

00:42:27 Abspann

00:42:47 Im Kurzfilm mit dem Titel „Si les vieux n’avaient pas d’âge…“ kauft sich eine Seniorin ein Snowboard und lernt damit zu fahren.

00:47:18 Abspann

00:47:51 Im Kurzfilm mit dem Titel „La vache folle“ erschiesst ein Jäger zuerst ein Schaf und anschliessend eine tanzende Kuh.

00:49:49 Abspann

00:50:38 Im Kurzfilm mit dem Titel „Quand le futur… commencera!“ besuchen Zeitreisende eine dystopische Zukunft.

00:54:51 Abspann, bei welchem eine Gruppe Kinder im Hintergrund über die Zukunft diskutiert.

00:55:48 Der Kurzfilm mit dem Titel „Dumbass in non-action“ zeigt die Welt aus der Sicht eines psychisch nicht ganz einwandfrei funktionierenden Jugendlichen, der einen Psychiater aufzusuchen versucht und am Ende in eine Glaswand rennt, da er einer Jugendlichen hinterherschaut.

00:59:17 Abspann

00:59:37 Im Kurzfilm mit dem Titel „Stop Smoking“ beendet ein Jugendlicher das Rauchen, was ihn jedoch zu einem Konflikt mit einem Kollegen führt.

01:04:01 Abspann

01:04:45 Im Kurzfilm mit dem Titel „La Cigarette / Que donne-t-elle à ces victimes?“ werden verschiedene Personen zu ihren Erfahrungen mit dem Rauchen interviewt.

01:10:32 Abspann

01:10:57 Mit dem Titel „Destinée“ ist ein Kurzfilm versehen, in welchem ein älterer Mann auf einem Basketballplatz Blätter mit einem Besen fegt, bis ein kleiner Junge mit einem Basketball auftaucht. Der Mann isst daraufhin eine Mandarine und verlässt den Basketballplatz.

01:14:41 Abspann

01:14:54 Im Kurzfilm mit dem Titel „Play“ bespricht ein Mann verschiedene seiner Probleme zusammen mit einer Frau, von welcher man jedoch nur die Stimme hört. Am Ende des Kurzfilms stellt sich heraus, dass die Stimme der Frau lediglich von einem Tonband stammt.

01:19:06 Abspann

01:19:25 In einem von der Institution „KIXX / Power Graphic Studio“ computeranimierten Kurzfilm ohne spezifischen Titel nimmt die Hauptfigur einen Job in einem Restaurant als Tellerwäscher an, träumt jedoch davon ein DJ zu werden. Als der Chef die Hauptperson beim Tanzen erwischt, engagiert er diese als DJ.

01:24:30 Abspann

01:24:45 Kurzfilm mit dem Titel „expé ladakh 2000 / jeunesse c.a.s. dent de lys“, in welcher eine Reise nach Indien und die Besteigung eines Berges anhand von Fotos vorgestellt werden.

01:29:58 Abspann

01:33:16 Schluss

Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre