Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

"AJZ (Abbruch des gegenüberliegenen Haus an der Limmatstrasse 25)"; "Wohndemo", Teil I (28.08.1980)


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 9049-026
BestandF_9049 Videoladen Zürich [Video]
Bestandesbeschrieb

Das Archiv des Videoladens Zürichs umfasst rund 180 Videos, die in Zusammenarbeit mit Memoriav 2016-2018 digitalisiert wurden. Der Bestand umfasst den Zeitraum zwischen 1976 und 2002. Mit Abstand am meisten Videomaterial ist aus den frühen 1980er Jahren erhalten. Der Videoladen übernahm damals die Rolle eines Chronisten der Jugendbewegung in Zürich. Demonstrationen, Vollversammlungen, Polizeieinsätze und das Leben im Autonomen Jugendzentrum (AJZ) wurden aufgenommen. Weitere Themenschwerpunkte sind diverse Häuserbesetzungen und das kulturelle Leben in der Roten Fabrik. Es handelt sich fast ausschliesslich um Rohmaterial, das für verschiedene Produktionen verwendet wurde, u.a. auch für "Züri brännt". Mit diesem Video erreichte der Videoladen 1981 ein grosses Publikum auch über die Landesgrenzen hinaus.

Das Archiv des Videoladens Zürichs umfasst rund 180 Videos, die in Zusammenarbeit mit Memoriav 2016-2018 digitalisiert wurden. Der Bestand umfasst den Zeitraum zwischen 1976 und 2002. Mit Abstand am meisten Videomaterial ist aus den frühen… — mehr...

AbstractTeil 1 (bis 00:22:08): Abbruch der Liegenschaft gegenüber dem AJZ an der Limmatstrasse; Interview mit Besetzern. Teil 2: Wohndemo: Vorbereitungen auf die Demo (Aufnahmen aus dem AJZ), Demo formiert sich und versucht, vom Helvetiaplatz ins Stadtzentrum (Bellevue) zu gelangen. Während der Demozug in Bewegung ist, kommt es zu Strategiediskussionen über den weiteren Verlauf. Erste Auseinandersetzungen mit der Polizei (Fortsetzung siehe: Sozarch_F_9049-058.
Urheber
  1. Videoladen: Zürich
Copyright
Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Bewegung
  4. Jugendbewegung
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Zürich, Kanton
  4. Zürich, Stadt
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1971-1980
  5. 1980
Verleger
  1. Videoladen: Zürich
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Video
  3. U-Matic
Detailinformation

00:00:00 Abbruch der Liegenschaft, die gegenüber dem AJZ liegt.

00:06:57 Schwenk aufs AJZ

00:08:49 Interview mit Bauarbeiter

00:10:05 Interview mit Besetzern der Liegenschaft (sie hatten offenbar eine Bewilligung der Speisewagen-Gesellschaft); in der Liegenschaft wohnten offenbar auch Alkoholiker; die Besetzer ziehen jetzt wieder ins AJZ, allerdings ist es ihnen dort zu laut

00:17:21 Interview mit Angestelltem der Wache AG – er bewacht die Baustelle

00:22:09 (ab hier: Wohndemo vom 30.08.1980) Herstellen von Transparenten im AJZ

00:24:08 Helvetiaplatz

00:25:51 Bericht der Besetzung Rebhügel (siehe auch: Sozarch_F_9049-127)

00:28:49 Flou-Flou und weitere Besetzer machen Ergänzungen

00:31:55 Demonstrationszug formiert sich, an der Spitze Flou-Flou; vor dem Bezirksgebäude wird skandiert „use mit de Gfangene“

00:35:16 Tram besprayt mit „Nulltarif!“ und weiteren Sprays

00:36:21 Polizei formiert sich, Wasserwerfer, Einsatzwagen

00:39:22 Polizei fordert zum Verlassen der Kreuzung auf, Tränengaseinsatz steht kurz bevor

00:40:10 strategische Durchsage Flou-Flou; Knastgruppe macht Durchsage; es folgt eine Diskussion, ob nicht trotzdem weiter demonstriert werden soll

00:42:31 Der Journalist Erich Schmid wird in der Menge entdeckt: „apschla!“

00:44:44 „zweiter Versuch, vom Helvetiaplatz wegzukommen“ die Demonstrierenden beginnen zu laufen und versuchen damit, die Polizei zu überlisten und in die Innenstadt zu kommen

00:46:31 Einsatzwagen der Polizei; Zivilpolizisten nehmen beim Bellevue Personalien auf

00:48:20 hektische Aufräumarbeiten beim Café Odeon

00:55:05 Abfahrt einiger Einsatzwagen, Applaus der Jugendlichen

00:58:03 Einsatz von Wasserwerfern beim Bellevue; Polizeieinsatz

00:59:43 Videoladen Crew wird nass gespritzt

01:01:20 Polizei räumt Barrikaden weg

01:02:48 Durchsage der Polizei (unverständlich)

01:05:10 Bildstörung bis Ende

01:07:05 Ende

Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre