Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

"1. August Demo Teil II mit Nacktbaden und AJZ Aufnahmen" [Teil I inexistent]


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 9049-025
BestandF_9049 Videoladen Zürich [Video]
Bestandesbeschrieb

Das Archiv des Videoladens Zürichs umfasst rund 180 Videos, die in Zusammenarbeit mit Memoriav 2016-2018 digitalisiert wurden. Der Bestand umfasst den Zeitraum zwischen 1976 und 2002. Mit Abstand am meisten Videomaterial ist aus den frühen 1980er Jahren erhalten. Der Videoladen übernahm damals die Rolle eines Chronisten der Jugendbewegung in Zürich. Demonstrationen, Vollversammlungen, Polizeieinsätze und das Leben im Autonomen Jugendzentrum (AJZ) wurden aufgenommen. Weitere Themenschwerpunkte sind diverse Häuserbesetzungen und das kulturelle Leben in der Roten Fabrik. Es handelt sich fast ausschliesslich um Rohmaterial, das für verschiedene Produktionen verwendet wurde, u.a. auch für "Züri brännt". Mit diesem Video erreichte der Videoladen 1981 ein grosses Publikum auch über die Landesgrenzen hinaus.

Das Archiv des Videoladens Zürichs umfasst rund 180 Videos, die in Zusammenarbeit mit Memoriav 2016-2018 digitalisiert wurden. Der Bestand umfasst den Zeitraum zwischen 1976 und 2002. Mit Abstand am meisten Videomaterial ist aus den frühen… — mehr...

AbstractDie 1. August-Feier 1980 aus der Perspektive der Jugendlichen: Ein grosser Demonstrationszug führt vom Bellevue über den Paradeplatz und später zum AJZ. In Bellevuenähe ziehen sich viele Jugendliche aus und springen in die Limmat. Auch die Aufnahmen vom Abend im AJZ schildern eine friedliche Stimmung. Interessant sind auch die vielen Stimmen von Passanten, die sich mehrheitlich negativ gegenüber der Jugendbewegung äussern.
Urheber
  1. Anka Schmid
Copyright
Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Bewegung
  4. Jugendbewegung
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Zürich, Kanton
  4. Zürich, Stadt
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1981-1990
  5. 1983
Verleger
  1. Videoladen: Zürich
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Video
  3. U-Matic
Detailinformation

00:00:00 Demonstrationszug bei Uraniabrücke; es sind Petarden zu hören, Gejohle; Beteiligung sehr gross

00:04:10 Demo beim Hauptbahnhof

00:05:17 Interviews mit Passanten (Reaktionen sind eher ignorant oder skeptisch)

00:07:00 Impressionen aus dem Demozug

00:08:40 weitere Stimmen von Passanten

00:11:25 Interview mit Trachtenfrau „die sölled emol richtig go schaffe!“; interessantes Interview mit älterem Passanten über Thema Sauberkeit im AJZ

00:14:27 Paradeplatz: Versammlung bei vorerst friedlicher Stimmung

00:16:32 „Durchsage der Leitstelle“ (VBZ)

00:17:48 „Packeis“-Skulptur wird verbrannt, Schweizerfahne wird verbrannt

00:19:39 Nationalhymne wird gesungen

00:21:40 Demonstrationszug wieder in Bewegung, „schaffe schaffe schaffe“, „füdliblutt go schaffe“

00:23:00 weiterer Versuch eines Interviews

00:23:41 Handgreiflichkeiten am Rande

00:24:20 Aussagen von Passanten „tuen allgemein nüt me politisiere“

00:25:22 Aussage von WC-Frau; „säget sie nöd vill, das sind Kommunischte!“

00:26:21 Jugendliche springen von der Quaibrücke, Nacktdemo

00:28:20 Sanitäts-Gruppe

00:32:00 Zuschauer beobachten und kommentieren die Nacktdemo

00:34:34 Frauen zeigen mit Wasserpistolen auf männliche Gaffer (?)

00:35:21 Demonstration auf dem Limmatquai

00:36:44 Polizeiwache Urania

00:40:15 T-Shirt „Ich bin eine Zielscheibe“, Sani-Wagen

00:43:25 Demo bei AJZ, friedliche Stimmung; Innenaufnahme (Küche)

00:46:03 AJZ-Gruppe „Brandschutz“ geben Auskunft

00:49:28 Sandwich-Ausgabe

00:49:58 kritische Stimme gegenüber Videoladencrew: „Woher chömed die? – Videoladen – Die sind scho i Ornig“

00:51:50 Brandschutz-Jugendlicher äussert sich über Undiszipliniertheit der AJZ-Besucher

00:55:50 Barbereich im AJZ

00:59:50 Sanitäts-Zimmer; welche Fälle werden behandelt? Drogenberatungsstelle

01:05:16 Ende

Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre