Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

"Vollversammlung Platzspitz und Demo zur Roten Fabrik", Teil 4/7 (07.06.1980)


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 9049-007
BestandF_9049 Videoladen Zürich [Video]
Bestandesbeschrieb

Das Archiv des Videoladens Zürichs umfasst rund 180 Videos, die in Zusammenarbeit mit Memoriav 2016-2018 digitalisiert wurden. Der Bestand umfasst den Zeitraum zwischen 1976 und 2002. Mit Abstand am meisten Videomaterial ist aus den frühen 1980er Jahren erhalten. Der Videoladen übernahm damals die Rolle eines Chronisten der Jugendbewegung in Zürich. Demonstrationen, Vollversammlungen, Polizeieinsätze und das Leben im Autonomen Jugendzentrum (AJZ) wurden aufgenommen. Weitere Themenschwerpunkte sind diverse Häuserbesetzungen und das kulturelle Leben in der Roten Fabrik. Es handelt sich fast ausschliesslich um Rohmaterial, das für verschiedene Produktionen verwendet wurde, u.a. auch für "Züri brännt". Mit diesem Video erreichte der Videoladen 1981 ein grosses Publikum auch über die Landesgrenzen hinaus.

Das Archiv des Videoladens Zürichs umfasst rund 180 Videos, die in Zusammenarbeit mit Memoriav 2016-2018 digitalisiert wurden. Der Bestand umfasst den Zeitraum zwischen 1976 und 2002. Mit Abstand am meisten Videomaterial ist aus den frühen… — mehr...

Abstract(Für die im Originaltitel erwähnte Vollversammlung auf dem Platzspitz siehe: Sozarch_F_9049-021) Aufnahmen des besetzten Bellevues und von der Vollversammlung in der Roten Fabrik, Teil 4/7.
Urheber
  1. Videoladen: Zürich
Copyright
Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Bewegung
  4. Jugendbewegung
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Zürich, Kanton
  4. Zürich, Stadt
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1971-1980
  5. 1980
Personen
  1. Kenner, Markus (1956-
Verleger
  1. Videoladen: Zürich
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Video
  3. U-Matic
Detailinformation

00:00:00 Eine Schlange von mehreren Rednern formiert sich beim Mikrofon. Diskussion über die Organisationsform: viele wollen keine Arbeitsgruppe als Stellvertreter der Jugend bilden. Stadtrat soll mit der Vollversammlung diskutieren nicht mit einzelnen Vertretern.

00:02:38 Man soll sich nicht hinter den Arbeitsgruppen verstecken, alle müssen sich am Prozess beteiligen

00:03:42 Didi Weidmann spricht darüber, dass man seit 12 Jahren ein Jugendhaus will und erst jetzt, nachdem es zu Krawallen gekommen sei, sei der Stadtrat bereit mit den Jugendlichen zu sprechen. Krawall als Druckmittel.

00:06:00 klares Votum des Plenums für ein Festhalten an der Roten Fabrik

00:06:18 eine der wenigen Frauen sprich sich gegen weitere Krawalle aus: Vielleicht sollte man das Haus an der Limmatstrasse als Treffpunkt nehmen, um von dort aus weitere Pläne zu machen.

00:07:19 Votum gegen jegliche Kompromisse (wiederholt Bildausfälle und Unterbrüche)

00:10:48 Ende

Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre