Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

"Schaffhausen Satus Verbandsfest 19. bis 21.6.1970"

SignaturF 9028-023
BestandF_9028 Schweizerischer Arbeiterturn- und Sportverband (SATUS) [FILM]
Bestandesbeschrieb

Der SATUS entstand 1922 aus der Fusion der Schweizerischen Arbeiterturner und dem Arbeitersportverband. Analog wie in anderen gesellschaftlichen, kulturellen und für die Freizeit bedeutenden Bereichen schuf die Arbeiterbewegung auch für die Körperertüchtigung ein eigenes Angebot, das auf grossen Zuspruch stiess: Der SATUS konnte zwar dem Eidgenössischen Turnverein, seinem bürgerlichen Widersacher, nie ganz das Wasser reichen: immerhin stieg aber die Mitgliederzahl 1930 schon auf 25‘000 – damit gehörte der SATUS zusammen mit dem Arbeiterschützenbund und dem Arbeitertouringbund (Velo- und Motorradfahrer) zu den grossen Drei des Arbeitersports. Schon 1923 beschloss der SATUS, das gesamtschweizerische Arbeiter-Turn- und Sportfest in Zürich filmisch festzuhalten. Für hiesige Verhältnisse sehr früh, kam doch die Arbeiterbewegung erst ein knappes Jahrzehnt so richtig auf den Filmgeschmack. Dieser Film eröffnet einen Reigen von knapp zwei Dutzend Filmen, die der SATUS bis 1983 in Auftrag gab, selbst drehte oder erwarb. Der Sportfestfilm von 1923 ist eines der ältesten filmischen Zeugnisse der schweizerischen Arbeiterbewegung. Und er zeigt eindrücklich die Differenzen zwischen bürgerlicher und proletarischer Sport- und Turnauffassung: Hier sind die Frauen auch beim Kugelstossen und Barrenturnen mit von der Partie, die Bewegungsabläufe sind weitgehend befreit von militärischen Drill, die Kleidung knapp – auch für die Frauen. Viele Motive der späteren Satusfest-Filme sind hier schon vorhanden und gehörten offenbar von Anfang an zum Festablauf: Fahnenübergabe und Begrüssungsreden, Festumzug und die spezielle Erwähnung ausländischer Delegationen. Mit der Entideologisierung des Turn- und Sportbetriebs lösen sich auf die Unterschiede zwischen den grossen Turnblöcken mehr und mehr auf. Spätestens ab den 1960er Jahren merkt man den Filmaufnahmen ihre Herkunft aus der Arbeiterbewegung nicht mehr an. Der Bestand dokumentiert acht nationale Sport- und Turnfeste: Zürich (1923), Basel (1946 und 1983), Lausanne (1950), Winterthur (1954), Bern (1958), Luzern (1962) und Schaffhausen (1970). Ausserdem gibt es Aufnahmen eines Nationalturnertages, eines Kinderturntages, von Arbeiterskirennen und von der Schweizer Delegation an der Lingiade (turnerische Grossveranstaltung Ehren des Begründers des schwedischen Turnens, Pehr Henrik Lingin) in Stockholm 1949. Ebenfalls aus Schweden stammt eine weitere Perle des Bestandes, ein Propagandafilm für das Hausfrauenturnen aus der Nachkriegszeit.

Der SATUS entstand 1922 aus der Fusion der Schweizerischen Arbeiterturner und dem Arbeitersportverband. Analog wie in anderen gesellschaftlichen, kulturellen und für die Freizeit bedeutenden Bereichen schuf die Arbeiterbewegung auch für die… — mehr...

AbstractGanz der Tradition verhaftete Dokumentation des Satus-Fests in Schaffhausen.
Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Bewegung
  4. Arbeiterbewegung
  1. soziale Fragen
  2. Leben in der Gesellschaft (allgemein)
  3. Freizeit
  4. Sport
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Schaffhausen, Kanton
  4. Schaffhausen, Stadt
Landschaft
  1. Wasserfälle
  2. Rheinfall
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1961-1970
  5. 1970
Personen
  1. Graber, Pierre (1908-2003)
  1. Illi, Ernst (1903-1992)
  1. Welter, Rudolf (1911-2000)
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Film
  3. 16mm
  4. 16mm Azetat
Sprache
  1. deutsch
Detailinformation

00:00:42 Rheinfall, Munot, Ausblick über Altstadt, über 7000 Aktive treffen in Schaffhausen ein

00:02:43 Fahnenankunft im Bahnhof, Umzug zum „Platz“, dem traditionellen Ort der Arbeiterschaft in Schaffhausen

00:04:58 Bundesrat Graber spricht (Ton nicht synchron), dann Rudolf Welter, Stadtrat Zürich, Ernst Illi, OK-Präsident

00:07:03 Turnen auf den Sportplätzen, Volleyball, Verpflegungsstand mit Bratwürsten, Barren, Frauenturnen mit Reifen

00:10:14 Gewitter, dann Handball, Weitsprung, Pendelstafette, Korbball, Volkstanz

00:13:21 Umzug (eher dunkel)

00:16:58 Sonntag: Frauengymnastik mit Ball, Hochsprung, Kugelstossen, Schwingen, Weitsprung, Kampfrichter, Stufenbarren, Bodenturnen, Barren, Sektionsturnen

00:21:48 „Beim Munot messen sich die Leichtathleten“ Diskuswerfen, Speerwerfen, Weitsprung,

00:22:52 Schweizer Fernsehen interviewt „unseren Spitzenathleten“, Christian Wägli (?), 16mm Kamera

00:23:12 Turnerinnen und Turner ruhen sich aus

00:24:02 allgemeine Übungen „Zürcherinnen erfreuen mit einer anmutigen Darbietung“, „unsere Frauenturnerinnen sind ganz bei der Sache“ Schlussdarbietungen der Spitzensportler: Reck, Barren, Bodenturnen, Schwebebalken

00:28:10 Einmarsch der Fahnenträger

00:29:20 allgemeine Übung Frauen: „Soviel Anmut und Schönheit – wer könnte da nicht begeistert sein?“

00:33:32 Aufmarsch aller Aktiven zur Rangverkündigung

00:35:48 Logo Satus

00:36:11 Ende

ArchivbezugSchweizerischer Arbeiter-Turn- und Sportverband SATUS, Fédération ouvrière suisse de sport et de gymnastique FSSS
ZitationsvorschlagVideo: unbekannt/Signatur: Sozarch_F_9028-023
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre