Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Pour notre sauvegarde et l'honneur du pays (1943 ?)

SignaturF 9003-022
BestandF_9003 Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV) - Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen [FILM]
Bestandesbeschrieb

Auch: Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai (FOMO). — Von den grossen Schweizer Gewerkschaften hat der SMUV am meisten Flair für das Medium Film entwickelt. Ab den 1940er Jahren sind mehrere grosse Eigenproduktionen entstanden. Herausragend ist der Film „Uns zur Wehr, dem Land zur Ehr“: Er porträtiert die gewerkschaftlichen Errungenschaften auf den Gebieten Arbeitsbedingungen und Sozialvericherungen. Darüber hinaus legt er Zeugnis ab über das Selbstverständnis des SMUV, der sich schon früh auch als Dienstleistungsorganisation für seine Mitglieder verstand. Dementsprechend viel Platz nehmen im Film die Ferienheime mit ihrem umfassenden Service ein. „Uns zur Wehr, dem Land zur Ehr“ entstand 1942; zu Beginn der 1950er Jahre wurde er teilweise, 1962 gänzlich überarbeitet und (unter dem gleichen Namen) neu lanciert. Aus dem SMUV-Filmarchiv wurden insgesamt 23 Filme digitalisiert; es handelt sich fast ausschliesslich um Eigenproduktionen aus den 1930er bis 1980er Jahren.

Von den grossen Schweizer Gewerkschaften hat der SMUV am meisten Flair für das Medium Film entwickelt. Ab den 1940er Jahren sind mehrere grosse Eigenproduktionen entstanden. Herausragend ist der Film „Uns zur Wehr, dem Land zur Ehr“: Er porträtiert… — mehr...

Urheber
  1. Pro Film: Zürich
Schlagwörter
  1. Sicherheitspolitik
  2. Verteidigung
  3. Verteidigungspolitik
  4. Gesamtverteidigung
  5. Landesversorgung
  1. soziale Fragen
  2. Leben in der Gesellschaft (allgemein)
  3. Freizeit
  4. Ferien
  1. soziale Fragen
  2. sozialer Schutz
  3. Sozialversicherung
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsrecht und Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  4. Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  5. Arbeitsfrieden
  6. Friedensabkommen zwischen den Sozialpartnern
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsrecht und Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  4. Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  5. Sozialpartner
  6. Gewerkschaft
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Beschäftigung
  4. Beschäftigungspolitik
  5. Bekämpfung der Arbeitslosigkeit
  1. Wirtschaft
  2. Industrie
  3. Maschinen- und Metallindustrie
  1. Wirtschaft
  2. Unternehmen und Wettbewerb
  3. Rechtsform einer Gesellschaft
  4. Genossenschaft
  1. Wirtschaft
  2. Wirtschaftsleben
  3. Wirtschaftsstruktur
  4. Wirtschaftsform
  5. Kriegswirtschaft
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Bern, Kanton
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Bern, Kanton
  4. Bern, Stadt
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Bern, Kanton
  4. Lenk
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Graubünden
  4. Casti-Wergenstein
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Luzern, Kanton
  4. Vitznau
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Neuchâtel, Kanton
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. St. Gallen, Kanton
  4. Rheineck
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Wallis
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Zürich, Kanton
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Zürich, Kanton
  4. Schlieren
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Zürich, Kanton
  4. Zürich, Stadt
Landschaft
  1. Regionen/Täler/Ebenen
  2. Berner Oberland
  1. Seen
  2. Vierwaldstättersee
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1901-1950
  4. 1941-1950
  5. 1943
Personen
  1. Ilg, Konrad (1877-1954)
  1. Steiner, Arthur (1896-1958)
weitere Beteiligte
  1. Bratschi, Peter (Drehbuch)
  1. Tobis-Klangfilm Pekafilm: Zürich (Ton)
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Film
  3. 35mm
  4. 35mm Nitrat
Sprache
  1. französisch
Detailinformation
Abstract
(Französische Fassung von Sozarch_F_9003-021) Le film "Pour notre sauvegarde et l'honneur du pays", probablement de 1943, présente les activités de la Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH) dans les domaines des conventions collectives de travail, de la politique sociale et de l'organisation de loisirs (maisons de vacance), au travers de trois parties. L'organisation de la fédération syndicale, ainsi que la protection sociale garantie aux membres (caisse maladie, caisse de pension, assurance chômage et assurance-vie) font l'objet de la première partie. Le régisseur Peter Bratschi met en relation, dans la deuxième partie, l'effort fourni par les syndicats dans le cadre du Plan Wahlen avec la distribution de produits agricoles aux membres. La troisième partie s'étend sur les avantages des maisons de vacance de la FTMH, dans des paysages alpins idylliques où vertus du sport et vie en communauté sont présentés comme la contre-partie naturelle à la dévotion au travail. Rien à voir donc avec un quelconque intérêt propre à la fédération, car "œuvrer pour la santé publique, c'est aussi servir la patrie!" . Clairement inscrit dans le cadre de la "défense spirituelle" (geistige Landesverteidigung), le film est porteur d'une esthétique patriotique et conservatrice exprimant la fidelité de la FTMH à la communauté nationale.

Zeitsequenz

00:00:00 Filmbeginn, Text: "La Fédération suisse des Ouvriers sur Métaux et Horlogers présente ce film attestant de son activité. Témoin d'une grande et forte organisation professionnelle.", Abbildung der Schweiz im Hintergrund, Heimatslied, "D'après le manuscript de Peter Bratschi", "Production ProFilm Zürich", "Pour notre sauvegarde et pour l'honneur du pays" (Filmtitel), Stylistische Darstellung einer Fabrik auf der Karte der Schweiz
[Teil 1]

00:00:49 "Grâce à une politique commerciale bien comprise, nos industrie sont en mesure de faire vivre un tiers environ de la population.", Aufnahmen von Handelschiffen, Häfen, Rohstoffen, Eisengiesserei, Offstimme: "Les nombreux ateliers et fabriques présentent une variété incomparable de méthodes de production, mais qu'il s'agisse de la fonte, du montage de machines, du travail à l'étau, de la construction d'appareils, chaque opération pour être réussie exige beaucoup d'aptitude, de savoir et de zèle."

00:02:17 Aufnahmen verschiedener Arbeitnehmender (Frauen und Männer) bei ihrer Tätigkeit (Maschinenindustrie in einer Zürcher Fabrik, Textilmaschinenherstellung (Rüti) Uhrenproduktion in Neuenburger Bergland, Uhrmacherinnen, Bohrmaschine, verschieden Werkzeugsmaschinen, Präzisionsmechanik, Uhrenmechanismen), Klassikmusik

00:05:31 Manche kleine Werkstätte (Aufnahme eines Schlosserbetriebs, einer Schmiede) haben sich zu grossen Betrieben (Aufnahmen von Maschinenhallen) entwickelt, andere wurden durch die Modernisierung und Automatisierung abgelöst.

00:05:47 Aufnahmen von Wasserkraftanlagen, Staudämmen und Maschinenindustrie bei der Produktion von Elektrotechnikerzeugnissen (Turbinen, Generator im Bau in einem Berner Wasserkraftwerk, Turbinen, Aargauer Betrieb des Motorenbaus), neue Berufe im Zuge der Elektrifizierung (Elektromonteuren), Arbeiten an Hochspannungsleitungen

00:07:00 Arbeitnehmende beim Verlassen der Fabrik Escher-Wyss (Zürich), Aufnahmen von Werkinsignen: "Anzeichen von Berufsstolz und Berufssolidarität", Mitgliedertafel vom "Sengler Fach Verein Zürich 1895", Offstimme: "De la fusion de petits groupes professionnels opérée vers la fin du siècle dernier, est sortie la fédération centrale actuelle. Les ouvriers portent avec fierté l'insigne de leur profession. Celui de la fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers symbolise la fusion des organisations locales dont nous avons parlé.", Logo des SMUV (Halbes Uhrwerk und halbes Räderwerk mit einem Hammer im Zentrum vereinigt)

00:07:37 Graphische Darstellung der Mitgliederzahl des SMUV, Standorte von Verbandssektionen auf einer Karte der Schweiz, Konrad Ilg bei einem Referat mit statistischen Kurven im Hintergrund, Präsentation der Strukturen des Verbandes, Aufnahmen einer Verbandstagung

00:08:19 Originalton Konrad Ilg während einer Konferenz: "Durch die Gewerkschaft soll dem Lohnarbeiter seine wirtschaftliche und soziale Gleichberechtigung zukommen. Andererseits muss er auch seine Verantwortung gegenüber der Volkswirtschaft erkennen. Sein Stolz muss sein Können sein. Um dies zu erreichen, darf die Gewerkschaft sowohl von den Arbeitgebern als auch von den Arbeitern nicht nur als Kontrahent gewertet werden. Die Arbeitgeberorganisation und ihre Firmen müssen die Einsicht haben, dass die Gewerkschaft und ihre Mitglieder für die Wirtschaft und für die geistigen und sozialen Einrichtungen unentbehrlich sind." Aufnahme von Arthur Steiner, vermutlich Ilg zuhörend.

00:09:06 Aufnahmen einer Konferenz der Uhrenindustrie (vermutlich) mit einem Redner, Offstimme: "La convention signée en 1937, et renouvelée depuis, implique de la part des associations patronales la reconnaissance de notre fédération comme étant l'organisation la plus représentative du monde ouvrier horloger. Elle a permis de déterminer les conditions minimum de travail par parties, de fixer les moyens de contrôle, de généraliser les vacances payées et de régler, dans un esprit de paix dont notre unité nationale a largement bénéficié, les problèmes posés par la guerre.", Gesamtarbeitsverträge der Metallindustrie (Dokument: "Gesamtarbeitsvertrag Zentralheizungs-Industrie zu Kanton Aargau", andere Beispiele)

00:10:09 Arbeitnehmende beim Werkausgang, Offstime: "Les contrats collectifs prennent une grande place dans l'histoire de la fédération. Ces contrats, résultats des pourparlers entre les organisations patronales et ouvrières, réglent avant tout la durée du travail, les salaires, vacances, allocations et suppléments." Bedeutung der Vertrauensmänner des Verbandes: "Le devoir des hommes de confiance, et militants, est de se familiariser avec tout ce qui est du domaine des conventions. Nous sommes fiers de pouvoir compter sur une belle équipe de militants!", Aufnahmen einer Sitzung im Lokal "Spiesshof" mit Beiträgen der Teilnehmenden, Devise des Verbandes: "Voici notre principe: soutenir les membres les plus faibles de la communauté, afin de soutenir le tout! Les conventions horlogères et de la métallurgie sont inspirées de cette idée."

00:11:04 Erläuterung der "Convention relative à la réglementation des conditions de travail et salaires dans l'industrie suisse des machines et métaux du 16 juillet 1937" und anderen Vereinbarungen, "Réduction de la durée hebdomadaire du travail" von 59 Stunden pro Woche in 1912 auf 48 in 1919 (Tabelle), "1929: […] introduction de vacances […], 1937: Convention relative à la réglementation à l'amiable et par voie d'arbitrage des conditions de travail", Hervorheben der friedlichen, vom Staat unabhängiger Reglung des Arbeitsverhältnisses, Text: "Le côté significatif de ces accords est qu'ils ont été conclus sans l'intervention de l'Etat, qu'ils résultent de l'intelligence et du bon sens des associations intéressées et des entreprises et ouvriers qu'elles représentent. Ce n'est pas par la contrainte, mais par la libre entente et en tenant compte des intérêts réciproques que les normes et réglementations doivent être établies."

00:12:22 Aufnahmen der Verbandszentrale in Bern (Monbijoustrasse), Frauen an der Arbeit in der modern organisierten Verwaltung, Präsentation der Sozialinstitutionen des Verbandes (Arbeitslosenkasse, Ferienheime, Fürsorgekasse, Alterskasse, Unfallkasse), Verwaltung der Mitglieder, "Des machines d'enregistrement et de triage facilitent le travail.", Aufnahmen von Büromaschinen, Redaktion und Herstellung von "La Lutte syndicale" und von der Metallarbeiterzeitung, Herausgabe von Fachbüchern und Broschüren durch den Verband (Beispiele, Broschüre: "Prévenir vaut mieux que guérir – Caisse de prévoyance vieillesse de la Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers")

00:14:27 Arbeitslosenversicherungskasse seit 1905, Beteiligung des Verbands an der Gestaltung der staatlichen Arbeitslosenversicherung, Graphische Darstellungen zur Arbeitslosen-Unterstützung in Millionen Franken, Text: "Crise!", "Ravages de la crise", "Crise", Einsatz des Verbandes beim Bund, den Kantonen und den Gemeinden für "la création systématique de possibilité de travail", Graphische Darstellung des jeweiligen Anteils vom Bund, Kanton und Gemeinden und eigener Leistung zur Unterstützung der Arbeitslosenkasse, Offstimme: "Aujourd'hui, l'assurance-chômage repose sur une autre base légale, à l'établissement de laquelle notre établissement a activement participé. L'assurance reste toutefois fondé sur le principe de la solidarité et de l'entraide. Elle réalise dans une large mesure la protection de la famille."

00:16:29 Aufnahme eines Krankenscheins (Dokument), "Notre caisse-maladie, fondée en 1905, repose également sur le principe de la solidarité. Cette caisse, qui compte 30'000 membres, paye chaque année environ trois quarts de million de secours." (Graphische Darstellung der ausbezahlten Kranken-Unterstützung)

00:16:52 Fabrikhygiene, Wohnungsbau und Lohnpolitik sind zentrale Themen des Verbands, Aufnahmen einer Fabrik mit Fliessband, eine Wohngenossenschaft mit einer arbeitenden Frau im Garten, Offstimme: "Oeuvrer en faveur de la santé publique, c'est aussi servir la patrie!"

00:17:40 Aufnahme einer alten Frau beim Überbringen eines Dankbriefs zur Hinterbliebenenkasse im Versicherungsbüro des Verbands, Alterkasse

00:18:00 Statistische Darstellung zu Sozialleistungen des Verbandes, "Total: Fr. 170'900’000.-"

00:18:42 Aufnahme eines "Berufslager für Metallarbeiter", Aktivitäten des Verbands im Bereich der Nachschulung und Lehrlingsausbildung, ein Kurs zum technischen Zeichen in einem Schulraum, Offstimme: "La fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers s'occupe intensivement de la formation professionnelle de ses membres et des apprentis. Elle se fait représenter dans les commissions d'experts, les commissions d'écoles professionnelles, par des hommes de métier capables. La fédération des ouvriers sur métaux et horlogers soutient aussi les camps professionnels de l'état."

00:19:20 Arbeiter in der Metallindustrie (Werkzeugmaschinen, Schweißen), Marschmusik

00:20:12 Verbandseigene Betriebe (Genossenschaften) in Zürich und Bern, Aufnahmen einer Werkstatt, Tätigkeiten im Bereich der Schlosserei, der Spenglerei, der Installation und des Dachdeckerhandwerks, Offstimme: "Inutile de dire qu'elles versent des salaires et des prestations sociales exemplaires." Hervorheben der Konkurrenzfähigkeit und Qualitätsarbeit der verbandseigenen Betrieben, Aufnahmen von Arbeitern in der Werkstatt (Feilen, Bohren, Schmieden), "Genossenschaft Hammer – Eisen- und Metallbau", Arbeiter am Werk, "Genossenschaft für Spengler-, Installations- und Dachdeckarbeit Zürich", Dachdecker beim Vorbereiten von Blechschornsteinen, Arbeiten auf verschiedenen Dächer in Zürich (vermutlich Neubau des Sektionsgebäudes SMUV Zürich; im Hintergrund Kirche Sankt-Jakob in Aussersihl), Marschmusik

00:23:30 "En plus du siège central, notre fédération compte des administrations locales dans la plupart des villes et localités industrielles.", Verbandsgebäuden, genossenschaftlicher Wohnungsbau, Offstimme: "Notre fédération et ses sections construisent également des maisons selon le principe coopératif. Un nombre appréciable de colonies d'habitation, bien construites et aménagées selon les dernières régles de l'hygiène, illustrent de manière convaincante l'oeuvre de notre fédération dans ce domaine-là également. C'est ici que grandit la nouvelle génération, dans laquelle nous mettons tout notre espoir et dont nous attendons qu'elle se consacre à son tour aux grandes tâches sociales et culturelles des syndicats ouvriers!", Aufnahme von einem Mädchen mit Puppe, "Mieux que les paroles, les actes témoignent des efforts fructueux de notre fédération." Logo des SMUV
[Teil 2]

00:24:23 "La part de notre fédération à l'extension des cultures." (Filmuntertitel)

00:24:30 Konrad Ilg bei einem Referat mit graphischen Darstellungen und Statistiken, Offstimme: "La guerre a imposé de nouvelles tâches à la fédération. L'une d'elles est la participation à l'extension des cultures. Nous n'importons pas seulement les matières premières dont notre industrie a besoin, mais également d'énormes quantités de denrées alimentaires. Les difficultés de ravitaillement nous obligent à tirer toujours d'avantage de notre propre sol. Des centaines de métallurgistes et horlogers ont entendu l'appel de la fédération. Avec entrain, ils ont contribué, soit individuellement, soit collectivement, à l'extension des cultures." SMUV-Freiwilligen beim Umgraben auf einem Feld in Mittelberglandschaft, Lied: "Le voici le gai printemps" (Heimatlied aus dem Jura?)

00:26:04 SMUV-Freiwilligen beim Pflanzen (?)

00:26:17 Aufnahme einer "Ausweiskarte": "SMUV, Gruppe Wild, Sektion Rheineck, Gemeinschaftsarbeit Pfanzland Eisenriet, Ausweiskarte für geleistete Arbeitsstunden von Ebi Aug. [handschriftlich], Für den Vorstand: Aug. Ebi [handschriftlich], Geleistete Arbeitsstunden 1941: …, Die Kontrollstelle: …; Vereinte Kraft – Grosses schafft!", Eine Quittungsmarke wird auf die Karte gefügt. Offstimme: "Partout là où on travaille collectivement, chaque participant reçoit un timbre de quittance pour les heures de travail effectuées."

00:26:40 Bauernhof und Feld, wo SMUV-Freiwilligen (inklusiv Frauen) Kartoffeln ernten, Pferdpflug und Traktor mit Holzvergaser, Offstimme: "La culture pratiquée par notre fédération, à l'aide de machines modernes et selon les méthodes les plus rationnelles sur des terrains achetés ou loués, a donné de beaux résultats. Dans les montagnes, comme en plaine, notre peuple est animé de la volonté d'assurer son existence et celle du pays." Lied "Le voici le gai printemps" (Heimatlied aus dem Jura?)

00:27:10 Aufnahmen von Freiwilligen des SMUV bei landwirtschaftlicher Arbeit, Kartoffelernte, verschneite Berglandschaft im Hintergrund, Traktor mit Holzvergaser zum Pflügen, Kühen, landwirtschaftliche Arbeit einer Gruppe von SMUV-Freiwilligen

00:28:27 Kartoffelernte durch SMUV-Freiwilligen und eine Kartoffelerntemaschine mit Pferden, Offstimme: "Le plus beau moment est celui de la récolte et de la répartition des produits entre les membres. Presque toutes nos sections ont encore organisé des actions d'entraide complémentaires par la vente de denrées alimentaires à prix réduits. Notamment de pommes-de-terre et de fruits. Les sommes dépensées dans ce but sont considérables, mais cette aide très appréciée par nos membres, qui voient là une nouvelle preuve de l'esprit de solidarité qui nous anime." Heimatlied "Là haut sur la montagne était un vieux chalet", Bohnenernte

00:29:44 Ein Mann beim Hühnchenfüttern, verbandseigene Geflügel- und Kaninchenfarm zur Verbesserung der Lebensmittelversorgung, Aufnahmen von Geflügel mit Musik, Kaninchen im Arm eines Züchters

00:32:00 Freiwilligen beim Dachdecken einer Scheune in Wallis, Offstimme: "Dans certaines contrées, par exemple au Valais, notre fédération a d'abord drainé, défriché et amélioré les terres. Cette peine supplémentaire est largement compensée par les résultats obtenus. Il fallut aussi construire une ferme qui est un modèle du genre.", Heuernete, Frauen auf einem Heuwagen, Arbeitsszenen (Männer und Frauen) vor einem Bauernhof, Heimatlied

00:32:14 Freiwillige und Jugendliche beim Meliorieren des Bodens in Wallis, Offstimme: "Mag auf unserem Land kommen was will, diesen Werke werden bleibende Denkmäler in der Geschichte unseres Verbandes sein." Männer beim Hacken und Holzfällen, Bagger mit Beschriftung "J. Rau, Saxon" [Heimatlied weiter]

00:33:15 Heuernte mit unbekanntem Heimatlied, Freiwilligen beim Mähen (inklusiv Frauen); Gedicht: "Gais moissoneurs, sous le soleil/ Brandissons l'acier clair des lammes, dans un geste toujours pareil/ Gais moissoneurs, sous le soleil/ Faisons au coeur du blé vermeil, briller nos faux comme des flamme!"

00:34:00 Schild mit der Beschriftung: "[SMUV-Logo] Anbauwerk, Schweiz. Metall- und Uhrenarbeiterverband Zürich – Gruppe Schlieren", Kartoffelernte, [Heimatlied weiter], Offstimme: "Tout comme les autres domaines de l'activité sociale de notre fédération, la participation à la bataille agricole et autres actions touchant au ravitaillement exigent une somme énorme de travail. Ce n'est que grâce aux efforts infatiguables de nos hommes de confiance et secrétaires que nous avons pu enregistrer de si beaux succès. Advienne que pourra, ces oeuvres resteront parmi les plus belles dans l'histoire de notre fédération." Aufnahmen der Kartoffelnernte und der Lebensmittelverteilung an den Mitgliedern, Familien beim Abholen von Kartoffelsäcken, Verwaltung der Quittungsmarken, Patriotische Musik
[Teil 3]

00:36:08 Anzeichen des SMUV, "IIIème partie", "En villégiature dans nos propres maisons de vacances"(Filmuntertitel)

00:36:28 Konrad Ilg bei einer Konferenz mit statistischen Darstellungen im Hintergrund (gleiche Aufnahmen wie bei der Einführung des zweiten Teils), Offstimme: "Dans la mesure où le mouvement syndical a réussi a augmenté l'estime pour le travail humain, il s'est attaché à elever le niveau culturel des ouvriers et à engager leurs loisirs dans des voies correspondantes à leurs aspirations. En relation avec le développement de la téchnique et la rationnalisation de la production, les nombreuses et apres luttes d'antant ont apporté une réduction considérable de la durée du travail. Notre fédération fut la première à réaliser, d'entente avec le patronat de l'industrie des machines et des métaux, la semaine de 48 heures [graphische Darstellung: temps de travail, nuit, recréation]. Aujourd'hui, seuls les vétérans de la fédération se souviennent encore des durs combats pour obtenir la journée de 12 heures, puis celle de 11, de 9 et finalement de 8 heures. Les ouvriers connaissent enfin un peu de repos et de délassement. Les grands efforts de notre fédération pour l'obtention de vacances payées furent également couronnés de succès. Toutefois, elle ne se contenta pas de réaliser ce postulat, elle créa elle-même de belles maisons de vacance." Ferienmöglichkeiten für die Mitglieder (Ferienheime des SMUV)
00:37:2/ Insert auf Details einer Wandtafel mit Logo des SMUV mit Beschriftung: "Ferienheime des SMUV, Wergenstein 1935, Chalet Lenk 1936, Vitznau 1941, Konrad Ilg Zentralpräsident des SMUV" Folgt eine detaillierte Präsentation der SMUV-Ferienheime in chronologischer Ordnungsreihe.

00:37:39 Werbungsbild: "Maison de vacances PIZ VIZAN de la Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers. Wergenstein sur Zillis (Grisons), 1500 mètres d'altitude" ; Werbungsbild des Chalet in Lenk; Werbungsbild des Ferienheims in Vitznau

00:37:51 Ein Arbeiter mit seiner Frau beim Lesen der Verbandszeitung, die Eröffnung des Ferienheims ankündigend (Ausschnitt), Ferien-Meldeschein, Volksmusik

00:38:18 Präsentation des Ferienheims Lenk im oberen Simmental (Berner Oberland), Volksmusik und Aufnahmen von spielenden Kindern (Schaukeln), Arbeitnehmenden auf Liegestühlen, Feriengäste bei der Ankunft in Ferienheim (eine gut gekleidete Frau und ein Junge mit Uniform ihren Koffer tragend), Zimmer mit kaltem und warmem Wasser, Feriengäste auf der Terrasse beim Lesen und Plaudern, Männer beim Kartenspielen (Volksmusik) und Frauen beim Gespräch und Stricken, Junge Frauen, Wanderergruppe in den Bergen, Blumenpflücken, gemeinsame Mahlzeit im Speiseraum, Feriengäste stoßen mit Wein an, ein Paar mit Kind beim Essen.

00:42:27 Anhand eines Fotoalbums erzählt eine Frauenstimme von ihren Ferien in Wergenstein (auf Schweizerdeutsch), Aufnahmen von Feriengästen in Lenk (inklusiv spielende Kinder), Wandern auch für Frauen (Wanderergruppe), Bergsee, Kühen, Bergbauern, Pause nach dem Wandern, Murmeltiere, Gämse, Junge Frau mit Ferngläsern, Männer beim Klettern auf einem Kamm und dann auf der Spitze.

00:46:23 Überblendung zwischen einem Fenster im Sommer und einem Fenster im Winter mit Skilatten, Junge Putzfrau beim Fegen, Volksmusik, Feriengäste mit Skis beim Abfahrt zur Skiwanderung, Skiergruppe beim Abschied, dann beim Laufen, Panoramaaufnahme der Berglandschaft, Aufnahmen von Skiwandern, Pause auf der Alp, Schneeballschlacht, Lesen im Ferienheim mit Musikanlage (Musikanlage), Stricken, Raucher beim Schachspielen, Übergang zwischen Aufnahmen der Schachspielen und Fotos des Fotoalbum, Aufnahmen der Skigebieten (Berglandschaften) und des Dorfs Lenk, Kommentar der jungen Frau, Seilbahnfahrt vor dem Skiwandern, Skiwandern in verschneiter Berglandschaft, Liegen auf Skis, Skiabfahrt in Pulverschnee (Panoramaaufnahmen) mit Volksmusik, lachende Frau nach dem Ski wird ein Foto im Album, Gruppe von Verbandsmitgliedern beim Sprechen über Ferien

00:55:48 Schild: "Eingang zum Ferienheim des SMUV – Entrée de la Maison de vacance de la FMOH", Feriengäste laufen zum Ferienheim in Vitznau, "am Fuss des Rigi", Anmeldung am Eintritt des Ferienheimes, junge Frauen auf der Terrasse mit Vierwaldstättersee im Hintergrund (Boot), Schweizerfahne wird auf dem Dach aufgehoben (Volksmusik), Kinder beim Spielen, moderner Haushaltsbetrieb (Wäscherei), Küche mit frischen Lebensmittel aus eigenem Bauernhof (Bergbauer, Gartenarbeit, Blumenpflücken, Schweinstall, Köche und Köchin beim Fleischschneiden und -kochen, Kartoffelkochen, Küchenbetrieb), Aufnahmen von gemeinsamer Mahlzeit im Speiseraum mit Bedienung, ein Paar beim Spaziergang im Garten, Kinder beim Spielen und junges Paar beim Schaukeln, junge Frau im Garten, Kinder im Planschbecken, Volksmusik, Katze, Boulespielen, Feriengäste auf der Veranda und auf der Terrasse, Panoramaaufnahmen der Seelandschaft, Frauen und Männer beim Baden am Seeufer, Seelandschaft mit Sonne und Kegeln, Aufenthaltsraum mit Feriengästen beim Lesen und Kartenspielen mit Heimatlied, Offstimme: "Rien ne vient de soi. Nous poursuivons donc inlassablement notre but. Notre vie syndicale, animée par le dévouement de nos hommes de confiance, est sans cesse développée. Ce dévouement, nous l'avons vu, a porté ses fruits et continuera de le faire, car il n'en va pas seulement de l'existence individuelle, mais de celle du pays, du bonheur et du bien-être du peuple suisse tout entier."

01:05:45 Gegenlichtaufnahme eines Paares vorm Sonnenuntergang auf dem Vierwaldstättersee, Offstimme: "…La fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers, forte aujourd'hui de plus de 80'000 membres, a réalisé le rêve des premiers pioniers du mouvement syndical. Elle a brisé les chaînes de l'ouvrier et lui a concquis une place au soleil. Par son exemple vivant, elle lui a montré ce dont l'union est capable!", Anzeichen des SMUV und dann Schweizerfahne/Schweizerflagge, "Filmende - Profilm"

01:06:19 Filmende

ArchivbezugSMUV Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen, Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai
ZitationsvorschlagVideo: Pro Film: Zürich/Signatur: Sozarch_F_9003-022
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre