Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Technique for Tomorrow (vermutlich 1951)

SignaturF 9003-015
BestandF_9003 Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV) - Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen [FILM]
Bestandesbeschrieb

Auch: Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai (FOMO). — Von den grossen Schweizer Gewerkschaften hat der SMUV am meisten Flair für das Medium Film entwickelt. Ab den 1940er Jahren sind mehrere grosse Eigenproduktionen entstanden. Herausragend ist der Film „Uns zur Wehr, dem Land zur Ehr“: Er porträtiert die gewerkschaftlichen Errungenschaften auf den Gebieten Arbeitsbedingungen und Sozialvericherungen. Darüber hinaus legt er Zeugnis ab über das Selbstverständnis des SMUV, der sich schon früh auch als Dienstleistungsorganisation für seine Mitglieder verstand. Dementsprechend viel Platz nehmen im Film die Ferienheime mit ihrem umfassenden Service ein. „Uns zur Wehr, dem Land zur Ehr“ entstand 1942; zu Beginn der 1950er Jahre wurde er teilweise, 1962 gänzlich überarbeitet und (unter dem gleichen Namen) neu lanciert. Aus dem SMUV-Filmarchiv wurden insgesamt 23 Filme digitalisiert; es handelt sich fast ausschliesslich um Eigenproduktionen aus den 1930er bis 1980er Jahren.

Von den grossen Schweizer Gewerkschaften hat der SMUV am meisten Flair für das Medium Film entwickelt. Ab den 1940er Jahren sind mehrere grosse Eigenproduktionen entstanden. Herausragend ist der Film „Uns zur Wehr, dem Land zur Ehr“: Er porträtiert… — mehr...

AbstractVom public relations office der Fordcompany produziert zeigt der Film "Technique of tomorrow" (vermutlich 1951) die Fortschritte der Automatisierung in zwei neuen Fabrik der Autoindustrie (Ford) in Cleveland (Brook Park Werke). Aufnahmen von automatisierten Arbeitsvorgängen in der Giesserei, der durch Fliessband und Robotern erleichterte (im Sinne körperlicher Anstrengungen) Motorfertigung und modernen sozialen Einrichtungen sollen den Fordarbeitern von Vorteilen der Automatisierung überzeugen. Mottos wie "brain not brawn" oder "the machine do the hard work to save men for better jobs" setzen den Akzent auf Qualifikation der Arbeitskraft und Spezialisierung. Saubere und interessante Arbeitsbedingungen in glanzneuen Produktionshallen sollen "a modern way of industrial life" hervorbringen. Ein auf Fortschritt und Karriere basierendes Idealbild der Automobilindustrie versucht die beschäftigungspolitische Argumentation der Gewerkschaften zu entschärfen.
Urheber
  1. McMechan, Jerry
Copyright
Schlagwörter
  1. Bildung (allgemein)
  2. Bildung (speziell)
  3. Bildungsart
  4. Weiterbildung
  1. soziale Fragen
  2. sozialer Rahmen
  3. Sozialstruktur
  4. soziale Schicht
  5. Arbeiterschaft
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsbedingungen und Arbeitsorganisation
  4. Arbeitsbedingungen
  5. Arbeitssicherheit
  6. Arbeitshygiene
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsmarkt (allgemein)
  4. sozio-berufliche Gruppe
  5. Arbeiter/in
  6. Facharbeiter/in
  1. Wirtschaft
  2. Industrie
  3. Maschinen- und Metallindustrie
  4. Eisen- und Stahlindustrie
  5. Erzeugnis der Eisen- und Stahlindustrie
  6. Stahl
  1. Wirtschaft
  2. Industrie
  3. Maschinen- und Metallindustrie
  4. Maschinenindustrie
  5. Kraftfahrzeugindustrie
  1. Wirtschaft
  2. Produktion und Technologie
  3. Technologie und technische Regelungen
  4. industrielle Fertigung
  5. Automatisierung
  6. Robotereinsatz
  7. Industrieroboter
  1. Wirtschaft
  2. Unternehmen und Wettbewerb
  3. Unternehmensorganisation
  4. Unternehmenspolitik
  5. Betriebsmodernisierung
  6. Rationalisierung
Geopolitik
  1. Amerika
  2. Nordamerika
  3. USA
  4. Cleveland
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1951-1960
  5. 1951
Verleger
  1. Ford company, public relations office
  1. MPO Productions Inc.
weitere Beteiligte
  1. Powers, Pat (Photography)
  1. Reichbart, Doris (Edition)
Objektträger
  1. bewegtes Bild
  2. Film
  3. 16mm
  4. 16mm Azetat
Sprache
  1. englisch
Detailinformation

00:00:00 Filmbeginn

00:00:01 Kamerabewegung von einem Seeufer mit Enten zur Landschaftsaufnahme einer riesiegen Fabrikanlage, Offstimme: "It is early morning in Amerika, dawn of a new day of industry", weitere Aufnahmen der Industrie (Lokomotive)

00:00:26 Arbeiter auf dem Weg zur Fabrik, Offstimme: "For most of these people today will be a little bit different. The difference is progress. This Progress is changing the live of People everywhere. Yesterday it had created a revolution in the Midwest or Middle [Region der Vereinigten Staaten]!" Aufnahmen von Arbeitern beim Bau einer Fabrik

00:00:48 Dampfpfeife mit Ton, "Technique for Tomorrow" (Filmtitel), "Presented by the engine and foundry division, Ford Motor Company"

00:01:07 Ein Bus bringt die Arbeiter zur Fabrik (Frühschicht), Parkplatz vor der Fabrik, Offstimme: "This is Brook Park, Ohio. This men are going to work in what was once farmland on the western edge of Cleveland. Now there are two new plants: a foundry and an engine-plant: new in Cleveland und new in the American industry."

00:01:51 Arbeiter beim Eingang der Fabrik und im Umkleideraum, lachende Gesichter, Offstimme: "This men who work here are building new industrial careers in a manufacturing community of tomorrow. A community build on amazing new production techniques. Achievements, that provide a new way of industrial life for the people who work here." Aufnahmen von Arbeitern auf dem Weg zu Produktionshallen

00:02:32 Überblendung, Maschinen mit Schlossern, "massives machines controlled by the push of a button", Kontrolltafel mit Knöpfen, Qualitätsprüfungen, Fliessband, Laboratorium mit Chemiker

00:03:30 Motor auf dem Prüfstand, Offstimme: "What they are building is the heart of an automobile, destined for assembling plants in California, Georgia, Michigan und Massachusetts, Missouri. A six cylinder engine, power that will move men and materials along every road in America. Its manufacture is a dramatic example of industrial imagination at work!"

00:04:01 Aufnahme des Sandlagers: "No grain of sand in the engine of your car, but without sand you can't have an engine!", [Sand wird im Giessprozess (casting) angewendet], Weg der Sandmengen durch den automatisierten Giessprozess

00:04:46 Fordarbeiter bei der Überwachung des Mischungsprozesses zwischen Sand und Wachs (?) dank seiner Qualifikation und Kenntnisse, Aufnahmen des Herstellungsprozesses einer Giessform (Fernsteuerung)

00:05:52 Fordarbeiter beim Bedienen einer Maschine zur Fertigung der Giessformen: "It's delicate precisions work.", Zwei Arbeiter beim Zusammenbauen zwei komplementärer Giessformen (weisser und schwarzer Sand) auf einem Fliessband

00:07:13 In einem anderen Teil der Giesserei, wo Stahleisen zum Hochofen transportiert wird (Krane und Fliessband), Akzent auf das "Know-How" der zuständigen Arbeiter

00:08:35 Überblendung, Verfrachten des Gussstahls in von einem Arbeiter gesteuerter Kipplore: "It takes brains not brawn to hand this operation."

00:10:20 Umgiessen des Gussstahl in den Formen durch afroamerikanischen Giessereiarbeiter, Brille als einziger Arbeitsschutz, Aufnahmen der Betriebskantine, Waschbecken, Umkleideräume und Duschen, Luftkühlungssystem

00:12:48 Maschinell gesteuertes Recycling der Giessformen, Waschen und Polieren der Motorgehäuse

00:13:55 Prüfen eines Motorgehäuse durch drei Manager.

00:14:20 Transport der Motorgehäuse zur Autofabrik; Giesserei liefert 600 Motorgehäusen pro Tag (?) zur Autofabrik.

00:14:34 Motorenzug beim Ankommen in die Motorfabrik, Motorgehäuse gehen auf Fliessband zu weiteren Herstellungsphasen: "The most modern treatment in America"

00:14:58 Fordarbeiter [Einrichter] bei der Bedienung der dargestellten Maschine ("The Butch" genannt)

00:15:29 Aufnahmen von Werkzeugmaschinen, Offstimme: "This is a new industrial science created in the 20th century and it is called automation! And it means letting the machines do all the hard work to save men for better jobs"

00:16:45 Fliessband mit Herstellungsprozess der Pleuel (?) und Kolben "in military order"; verschiedene Tätigkeiten und Berufe innerhalb der Fabrik werden gezeigt (Pförtner, Chemiker, Sicherheitsleute, Betriebsarzt, Telephonistinnen, Büroangestellte); Beispiele von Männern, die in der Ford Company Karriere gemacht haben.

00:19:11 Aufnahmen von Innovation und Tricks von Arbeitern, um ihre Tätigkeit zu verbessern.

00:19:32 Arbeitsschritt beim Zusammenbauen des Motors mit Akzent auf Wegfallen der körperlich schweren Arbeit durch Automatisierung

00:20:26 Ein Motor hängt fertig auf dem Fliessband, Offstimme: "Now the parts are coming together. It's an engine: ready to run!"

00:21:34 Beispiel von Fordarbeiter George Kusac (?) aus Cleveland, der als Fortbildungslehrer im Betrieb aktiv ist. Aufnahmen von Fortbildungskurse in der Ford Company und Fordarbeiter, die Fortbildungskurse besuchen. Offstimme: "These young men have a bright future, in modern industry."

00:23:16 Die am Anfang verfilmte Schicht beim Verlassen der Fabrik, ein (Ford)Auto fährt vom Parkplatz weg.

00:24:10 "The End"

00:24:12 "Produced by the Office of public relations Ford Motor Company in co-operation with MPO Productions, Inc."

00:24:24 "Written and Directed by Jerry McMechan, Photographed by Pat Powers, Edited by Doris Reichbart"

00:24:34 Filmende

ArchivbezugSMUV Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen, Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre