Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

[Schweizerkreuz] - ...bitte auch Kehrseite beachten!

SignaturF 5055-Pa-020
BestandF_5055 Gruppe Schweiz ohne Armee (GSoA)
Bestandesbeschrieb

Auch: Groupe pour une Suisse sans armée (GSsA). — Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) zählt zu den wichtigsten und mitgliederstärksten, friedenspolitischen Bewegungen. Seit 1982 hat sie mehrere Volksinitiativen zur Abstimmung gebracht, am spektakulärsten waren sicher die Armeeabschaffungsinitiative von 1989 und die Stop F/A-18-Initiative von 1993. Diese und andere Abstimmungen gingen zwar verloren; die Anliegen der GSoA mögen zwar (noch) nicht mehrheitsfähig sein, belebend für die Demokratie sind die Diskussionen über die Existenzberechtigung der Schweizer Armee oder über Rüstungskredite aber allemal. Zu einer relativ breiten Akzeptanz der friedenspolitischen Postulate in der Bevölkerung hat auch das Auftreten der GSoA beigetragen: Immer wieder gelang es ihr mit lauten, frechen oder komischen Auftritten die öffentliche Aufmerksamkeit in Beschlag zu nehmen. Die visuellen Zeugnisse davon sind nun digitalisiert und können recherchiert werden. Der Bestand umfasst mehr als 200 Fotos, Flyer und Pins.

Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) zählt zu den wichtigsten und mitgliederstärksten, friedenspolitischen Bewegungen. Seit 1982 hat sie mehrere Volksinitiativen zur Abstimmung gebracht, am spektakulärsten waren sicher die Armeeabschaffungsinitiative… — mehr...

Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Bewegung
  4. Friedensbewegung
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Ideologie
  4. Pazifismus
  1. politischer Rahmen
  2. Wahlen und Abstimmungen
  3. Volksabstimmung
  4. Abstimmungskampf
  5. Abstimmungsempfehlung
  1. Sicherheitspolitik
  2. Verteidigung
  3. Armee
  4. Armeeabschaffung
  5. GSoA
  1. soziale Fragen
  2. Leben in der Gesellschaft (allgemein)
  3. Freizeit
  4. Feiertag
  5. Nationalfeiertag
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1981-1990
  5. 1989
Objektträger
  1. stehendes Bild
  2. Druck
  3. Druck A4 und kleiner
Sprache
  1. deutsch
DetailinformationVerso: "Der 1. August hat seinen Ursprung als Bundesfeier erst im jahre 1891, in einer Zeit als ganz Europa auf der Suche nach nationalistischen Symbolen war. Darauf brauchte es weitere 50 Jahre bis sich dieser Brauch in der Schweiz verankerte. Die Feier wurde durch einen Bundesbeschluss ins Leben gerufen und schon bald wusste niemand mehr, seit wann der 1. August gefeiert wird. So schrieb die NZZ 1934: Damit beginnen seine Anfänge in jenem mytischen Urgrund zu versinken, aus dem alle "echten, "alten" Bräuche stammen, von denen das Volk zu sagen pflegt: "Es ist immer so gewesen". - ... die 700 Jahre alte Tradition ist noch keine 100 Jahre jung! -
[Auszug aus Bernard Degens "Das Basel der Andern" über die Streikniederschlagung durch die Armee 1919 in Basel] -
Noch mitte des letzten Jahrhunderts galt der Neujahrstag des Jahres 1308 als Beginn der Eidgenossenschaft. So wurde noch 1809 inoffiziell das 500 jährige Jubiläum der Schweiz gefeiert. Und schon 1891 war die Eidgenossenschaft, von Oben befohlen, 600 Jahre alt. ... solche Ideen altern schnell! - 1916 verlangten 460 Vereine aus der Schweiz in einer Petition, dass der 1. August zum Nationalfeiertag aufzuwerten sei. Die Antwort des Bundesrates: Es gebe schon genug Feiertage, welche das Volk "seiner Arbeit entziehe"! ... so ist auch heute noch Ordnung und Arbeit oberstes Gebot! - Auch am 1. August, wie an jedem anderen Tag, kostet uns die Schweizer Armee 27'400'000 Franken (über 27 Millionen Franken). - "Grosse(r) Mythen - In der Nacht zu 1. August hat eine militärische Einheit den Grossen Mythen bestiegen. Am Morgen wurde eine Schweizerfahne gehisst. Eine eindrückliche Feier folgte diesem Akt. - NZZ, 2. August 1963

Ja zu einer anderen Schweiz! - Stimmt am 25./26. November JA für eine Schweiz ohne Armee und für eine umfassende Friedenspolitik. - Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) - Kommt alle am Freitag, den 1. September an die Trauermarsch-Demo gegen die Feier zum 50-jährigen Jubiläum des Kriegsausbruchs (Diamant) in Basel.
ArchivbezugGruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA (GSsA, GSsE)
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre