Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Achtung! - Bedienungsanleitung beachten - Abschalten wenn dieses Bild erscheint - Löwenthal - Staeck 1971, 69 Heidelberg, Postfach 471

SignaturF 5053-Ob-357
BestandF_5053 Schlup, Bernard (*1948)
Bestandesbeschrieb

Kern des Vorlasses von Bernard Schlup ist eine grosse Sammlung von Abziehbildern und Ansteckobjekten, die Schlup während Jahrzehnten gesammelt hat und die die politische Agenda der 1970er, 1980er und frühen 1990er Jahre widerspiegeln. Die weit über 400 Objekte gewähren Einblick sowohl in die stilistische Ästhetik als auch in die gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen dieser Jahrzehnte. So finden sich grell leuchtende Aufkleber von der Revolutionär-Marxistischen Liga der Schweiz und Pins gegen die Stationierung von Atomraketen in Westdeutschland, aber auch Raritäten der kommunistischen Unabhängigkeitsbewegung in Eritrea. Viele der liebevoll gestalteten Darstellungen atmen den Geist einer idealistischen Zeit, in der Errungenschaften erkämpft wurden, die heute als selbstverständlich betrachtet werden, sei es die Entkolonialisierung Afrikas, die politischen Rechte der Frau in der Schweiz oder die atomare Befriedung Europas. Manche der Themen haben jedoch nichts an ihrer Aktualität eingebüsst, so etwa die Frage des Atomausstiegs, die Solidarisierung gegen den US-amerikanischen Imperialismus in Lateinamerika oder der Palästinakonflikt.

Kern des Vorlasses von Bernard Schlup ist eine grosse Sammlung von Abziehbildern und Ansteckobjekten, die Schlup während Jahrzehnten gesammelt hat und die die politische Agenda der 1970er, 1980er und frühen 1990er Jahre widerspiegeln. Die weit… — mehr...

Urheber
  1. Staeck, Klaus
Copyright
Schlagwörter
  1. Medien und Kommunikation
  2. Kommunikation
  3. Kommunikationsmittel
  4. Massenmedium
  5. Fernsehen
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Ideologie
  4. Konservatismus
Geopolitik
  1. Europa
  2. Deutschland
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1971-1980
Personen
  1. Löwenthal, Gerhard (1922-2002)
Objektträger
  1. stehendes Bild
  2. Druck
  3. Abziehbild
Sprache
  1. deutsch
DetailinformationGerhard Löwenthal leitete und moderierte vom 8. Januar 1969 bis zum 23. Dezember 1987 das ZDF-Magazin. Er beschäftigte sich vor allem mit Menschenrechtsverletzungen in der DDR. Viele TV-Beiträge beschäftigten sich mit den harten Verfolgungsmaßnahmen des SED-Regimes gegen Ausreiseantragssteller, politische Gegner und Dissidenten sowie die harten Haftbedingungen für politische Häftlinge in der DDR. Die Berichterstattung über innenpolitische Themen der Bundesrepublik wandte sich meist gegen die regierende SPD-FDP-Koalition. Er nahm Linke und Linksliberale und deren Ostpolitik ins Visier. In Westdeutschland wurde er von seinen politischen Gegnern als „Gegner der Entspannungspolitik“ kritisiert.
ArchivbezugSchlup, Bernard (*1948)
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre