Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

NC Maschinen (vorhanden: 77 Dias, Ton)


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 5032-Dx-008
BestandF_5032 Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV) - Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen
Bestandesbeschrieb

Auch: Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai (FOMO). — Umfangreichster Bildbestand der drei Unia-Vorgängergewerkschaften: über 3‘400 Fotos, Objekte und Drucke. Herausragend sind sicher die Auftragsarbeiten von Paul Senn für den SMUV, besonders gut dokumentiert sind die Gewerkschaftsfunktionäre, die Liegenschaften des SMUV (Ferien- und Bildungsheime, Wohnbauten) und die Sitzungstätigkeiten verschiedenster Gremien, letztere sogar in solch grosser Zahl, dass auf eine integrale Digitalisierung verzichtet wurde. Von den im SMUV vertretenen Branchen sind lediglich die Metall- und Maschinenindustrie sowie die Uhrenindustrie einigermassen repräsentativ vertreten. Nachträglich (2013) wurde das vermutlich vollständig überlieferte Negativarchiv der SMUV-Zeitung aus dem Zeitraum 1967 bis 2000 erschlossen: Es umfasst rund 60'000 Negative, die als Blattkopien gescannt wurden. Besonders hervorzuheben sind die Dutzenden von Bildreportagen aus Industriebetrieben, hauptsächlich aus den 1970er und 1980er Jahren (Sulzer, Rieter, Certina, Alusuisse, Maag, Mikron und viele andere).

Umfangreichster Bildbestand der drei Unia-Vorgängergewerkschaften: über 3‘400 Fotos, Objekte und Drucke. Herausragend sind sicher die Auftragsarbeiten von Paul Senn für den SMUV, besonders gut dokumentiert sind die Gewerkschaftsfunktionäre,… — mehr...

AbstractDie Tonbildschau von 1978 schildert, aus Gewerkschaftsicht, die Folgen von NC-Machinen auf die Arbeitswelt. NC-Maschinen ("numerical control machines") verbreiten sich seit Mitte der 1970er rasant in der industriellen Produktion. Weil sie die Produktionszeit verkürzen und rund um die Uhr einsetzbar sind, befürchten die Gewerkschaften den Abbau von Arbeitsplätzen , deren Verlagerung von der Werstatt in die Büros (wo die Steurungsprogrammierung der NC-Maschinen geschieht) oder das Verschwinden von Berufen (Modellschreiner, Werkzeugmacher). Unter dem Motto "Kein technischer Fortschritt auf Kosten sozialen Rückschritts " fordern die Gewerkschaften deshalb Arbeitszeitverkürzungen (statt Entlassungen) und eine Woche bezahlte Weiterbildung pro Jahr.Ausserdem wehren sie sich gegen Akkord- und Schichtarbeit an NC-Maschinen)
Copyright
Schlagwörter
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsrecht und Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  4. Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  5. Sozialpartner
  6. Gewerkschaft
Objektträger
  1. Tonbildschau
  2. Dias und Tonaufnahme
Sprache
  1. deutsch
ArchivbezugSMUV Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen, Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai
ArchivbezugArsmuv
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre