Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

"Gewerkschafter und Mikroelektronik" Tonbildschau (vorhanden: 73 Dias, Ton)


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 5032-Dx-002
BestandF_5032 Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV) - Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen
Bestandesbeschrieb

Auch: Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai (FOMO). — Umfangreichster Bildbestand der drei Unia-Vorgängergewerkschaften: über 3‘400 Fotos, Objekte und Drucke. Herausragend sind sicher die Auftragsarbeiten von Paul Senn für den SMUV, besonders gut dokumentiert sind die Gewerkschaftsfunktionäre, die Liegenschaften des SMUV (Ferien- und Bildungsheime, Wohnbauten) und die Sitzungstätigkeiten verschiedenster Gremien, letztere sogar in solch grosser Zahl, dass auf eine integrale Digitalisierung verzichtet wurde. Von den im SMUV vertretenen Branchen sind lediglich die Metall- und Maschinenindustrie sowie die Uhrenindustrie einigermassen repräsentativ vertreten. Nachträglich (2013) wurde das vermutlich vollständig überlieferte Negativarchiv der SMUV-Zeitung aus dem Zeitraum 1967 bis 2000 erschlossen: Es umfasst rund 60'000 Negative, die als Blattkopien gescannt wurden. Besonders hervorzuheben sind die Dutzenden von Bildreportagen aus Industriebetrieben, hauptsächlich aus den 1970er und 1980er Jahren (Sulzer, Rieter, Certina, Alusuisse, Maag, Mikron und viele andere).

Umfangreichster Bildbestand der drei Unia-Vorgängergewerkschaften: über 3‘400 Fotos, Objekte und Drucke. Herausragend sind sicher die Auftragsarbeiten von Paul Senn für den SMUV, besonders gut dokumentiert sind die Gewerkschaftsfunktionäre,… — mehr...

AbstractDiese Tonbildschau zeigt, wie im Industriesektor durch die Entwicklung von leistungsstarken Mikroprozessoren Rationalisierungen für Unternehmer zum Sachzwang werden. Erwartungsgemäss gehen im Industriesektor viele Stellen verloren, was die Gewerkschaften zwingt, sich dieser Entwicklung zu stellen. Die Gewerkschaften fordern deshalb die 25-Stunden Woche und erkennen, dass immer mehr Arbeiter in den Dienstleistungssektor abwandern. Es fragt sich nun, ob der Dienstleistungssektor all diese Arbeitskräfte aufnehmen kann und wie die Gewerkschaften neue Mitglieder aus diesem Sektor gewinnen können.
Schlagwörter
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsrecht und Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  4. Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  5. Sozialpartner
  6. Gewerkschaft
  1. Wirtschaft
  2. Industrie
  3. Elektroindustrie
  4. elektronische Industrie
  5. Mikroelektronik
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1971-1980
Objektträger
  1. Tonbildschau
  2. Dias und Tonaufnahme
Sprache
  1. deutsch
ArchivbezugSMUV Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen, Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai
ArchivbezugArsmuv
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre