Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Bündner Wandervögel auf einer Skitour (1918)

SignaturF 5000-Fx-322
BestandF_5000 Wandervogel - Schweizerischer Bund für alkoholfreie Jugendwanderungen
Bestandesbeschrieb

Diese frühe Jugendbewegung suchte und fand ihre Freiräume in der Natur: beim Spielen im Wald, beim Tanzen auf der Wiese und beim Wandern in den Bergen. Ganz wichtig dabei war die Gemeinschaft, das gemeinsame Verbringen der spärlichen Freizeit. Es dominieren denn auch Ringtänze, gemeinsames Musizieren, grosse Theateraufführungen auf Freilichtbühnen. Höhepunkte im Wandervogelleben waren die grossen Fahrten und die "Landsgemeinden". - Die getroffene Auswahl (der gesamte Bestand umfasst mehrere Tausend Fotos!) berücksichtigt das ganze Spektrum dieser Aktivitäten. Es wurden möglichst alle vorkommenden Ortsgruppen und besuchten geografischen Räume miteinbezogen.

Diese frühe Jugendbewegung suchte und fand ihre Freiräume in der Natur: beim Spielen im Wald, beim Tanzen auf der Wiese und beim Wandern in den Bergen. Ganz wichtig dabei war die Gemeinschaft, das gemeinsame Verbringen der spärlichen Freizeit.… — mehr...

Copyright
Schlagwörter
  1. soziale Fragen
  2. Leben in der Gesellschaft (allgemein)
  3. Freizeit
  4. Sport
  5. Wintersport
  1. Umwelt
  2. natürliche Umgebung
  3. geophysikalische Umwelt
  4. Berggebiet
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Bewegung
  4. Jugendbewegung
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Graubünden
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1901-1950
  4. 1911-1920
  5. 1918
Objektträger
  1. stehendes Bild
  2. Fotografie
  3. Positiv
  4. Papierabzug
DetailinformationBiäsch: Gründer des Zürcher Seminar für Angewandte Psychologie am IAP
Aus einem Fotoalbum von Hans Biäsch (Wandervogelortsgruppe Chur)
Noch 67 weitere, nicht digitalisierte Fotos in diesem Album
auf Albuminnenseite: Photosammlung von Hans Biäsch, seinerzeit Mitglied der Ortsgruppe Chur des Wandervogels, später Leiter des Psychotechnischen Institutes in Zürich. Die Photos - viele stammen von Max Jenny, später Architekt in Bern, - zeigen vor allem das Leben der Ortsgruppen Davos und Chur etwa von 1917 bis etwa 1920. Bemerkenswert das schöne Heim der Churer Wandervögel und der "innere Betrieb" im Heim. Das Bild des Kadettenkorps von Chur ist natürlich durch Zufall in die Sammlung geraten, mag aber als Zeitbild interessieren: Neben ihrem freien Wandervogelleben mussten die Schüler auch das militärische Soldatenspiel mitmachen. Gesondert in einem Briefumschlag im Album: Weitere Photos aus der OG Chur und einige spätere Photos nahe der Wandervogelzeit von Hans Biäsch. Sept. 1976 F Baumann
ArchivbezugWandervogel. Schweizerischer Bund für alkoholfreie Jugendwanderungen
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre