Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Referat von Fritz Marbach anlässlich der Vortragswoche des SMUV in Vitznau (Nov. 1955)


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 1013-847_4
BestandF_1013 Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV) - Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen [TON]
Bestandesbeschrieb

Auch: Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai (FOMO). — In der Gewerkschaft SMUV wurde oft auf den Record-Knopf gedrückt. Weit über tausend Stunden Aufnahmen - überwiegend von Gremiensitzungen - blieben erhalten. Vom Gesamtbestand wurde diejenigen Tonaufnahmen digitalisiert, für die es keine schriftliche Parallelüberlieferung gibt. So sind wir nun in der Lage, Originaltöne von Vertretern der Verbandsspitze des SMUV 1960er und 1970er Jahre anzuhören oder eine Verbandsvorstandssitzung vom 3.11.1977 zum gewerkschaftsintern äusserst umstrittenen "Manifest". Es gibt aber auch exotische Mittschnitte zu entdecken: So hat Werner Peyer, SMUV-Sekretär in den 1950er Jahren, seine Telefongespräche eine Zeitlang aufgezeichnet.

In der Gewerkschaft SMUV wurde oft auf den Record-Knopf gedrückt. Weit über tausend Stunden Aufnahmen - überwiegend von Gremiensitzungen - blieben erhalten. Vom Gesamtbestand wurde diejenigen Tonaufnahmen digitalisiert, für die es keine schriftliche… — mehr...

Abstract Prof. Dr. Fritz Marbach referiert zum Thema "Kampf gegen die Teuerung und Preiseinfluss der Preiskartelle" - Teil 4/9

Copyright
Schlagwörter
  1. Finanzwesen
  2. Preis (allgemein)
  3. Preispolitik
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsrecht und Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  4. Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  5. Sozialpartner
  6. Gewerkschaft
  1. Wirtschaft
  2. Wirtschafts- und Handelsverkehr
  3. Handelspolitik (allgemein)
  1. Wirtschaft
  2. Wirtschaftsleben
  3. wirtschaftliche Entwicklung (allgemein)
  4. Konjunkturzyklus
  5. Inflation
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
  3. Luzern, Kanton
  4. Vitznau
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1951-1960
  5. 1955
Personen
  1. Marbach, Fritz (1892-1974)
weitere Beteiligte
  1. Memoriav (Projektmitfinanzierung)
Objektträger
  1. Tonaufnahme
  2. Dictabelt
Sprache
  1. deutsch
Detailinformation
Band 4

00:00:00 Beginn der Tonaufnahmen; Störgeräusche, daher teilweise unverständlich

00:00:06 Marbach erläutert (an einem Zahlenbeispiel) die Umschichtung der Vermögensverteilung und ihre Folgen für den Konsumenten. Fazit: Teuerung führt zu einer Geldentwertung.

00:01:55 Nur die nominellen Vermögen sind von der Teuerung betroffen.

00:02:10 Vermögen in Sachwerten (z.B. Immobilien, Grundbesitz, Aktien) sind von der Teuerung nicht oder kaum betroffen

00:02:30 Geldentwertung trifft Inhaber von Sparheften, Hypotheken, Obligationen und Bargeldbesitzer.

00:03:17 Auf dem Sektor "Vermögen" sind vor allem finanziell Schwächere von der Teuerung betroffen

00:03:30 Profitiert von der Teuerung haben Schuldner im Gegensatz zu den Gläubigern; generell profitieren vor allem solche, die mit Fremdkapital arbeiten, wie z.B. der Staat oder die Landwirtschaft

00:04:30 Marbach erklärt den Begriff "Kalte Entschuldung"

00:05:10 Marbach fasst nochmals zusammen; Teuerung trifft die wirtschaftlich schwachen und begünstigt die wirtschaftlich starken.

00:06:10 Die Bekämpfung der Teuerung ist wichtig, nur so kann man etwas gegen sie soziale Ungerechtigkeit machen. Es folgen einige Erläuterungen.

00:07:00 ab hier (bis 00:10:40) sehr laute Störgeräusche; daher Referat kaum mehr verständlich.

00:10:40 Die Art und Weise wie die Wirtschaft mit Geld versorgt wird, ist für das allgemeine Preisniveau von entscheidender Bedeutung.

00:10:50 Ist die Geldversorgung überreichlich (Staat pumpt Geld in die Wirtschaft; Inflation), wird dies zu einer Preissteigerung führen.

00:11:54 Marbach erklärt Inflation / Preissteigerung anhand eines Zahlenbeispiels.

00:12:55 ab hier wieder schlechtere Tonqualität; laute Störgeräusche

00:15:06 Ende Track04

ArchivbezugSMUV Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen, Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre