Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

SMUV Zentralsekretär Werner Peyer telefoniert (ca. 1956/1957)


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 1013-840_04
BestandF_1013 Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV) - Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen [TON]
Bestandesbeschrieb

Auch: Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai (FOMO). — In der Gewerkschaft SMUV wurde oft auf den Record-Knopf gedrückt. Weit über tausend Stunden Aufnahmen - überwiegend von Gremiensitzungen - blieben erhalten. Vom Gesamtbestand wurde diejenigen Tonaufnahmen digitalisiert, für die es keine schriftliche Parallelüberlieferung gibt. So sind wir nun in der Lage, Originaltöne von Vertretern der Verbandsspitze des SMUV 1960er und 1970er Jahre anzuhören oder eine Verbandsvorstandssitzung vom 3.11.1977 zum gewerkschaftsintern äusserst umstrittenen "Manifest". Es gibt aber auch exotische Mittschnitte zu entdecken: So hat Werner Peyer, SMUV-Sekretär in den 1950er Jahren, seine Telefongespräche eine Zeitlang aufgezeichnet.

In der Gewerkschaft SMUV wurde oft auf den Record-Knopf gedrückt. Weit über tausend Stunden Aufnahmen - überwiegend von Gremiensitzungen - blieben erhalten. Vom Gesamtbestand wurde diejenigen Tonaufnahmen digitalisiert, für die es keine schriftliche… — mehr...

AbstractDie Aufnahmen von Telefongesprächen von Werner Peyer geben einen aufschlussreichen Eindruck über den Arbeitsalltag eines SMUV Zentralsekretärs: Peyer kümmert sich um die Nachlieferung von Ausgaben der SMUV-Zeitung oder organisiert ein günstiges Hotelzimmer für einen deutschen Gewerkschaftskollegen. Am Telefon berät er Sektionskollegen oder diktiert Briefe in Rechtsschutzangelegenheiten. Er übt eine 1. Mai-Ansprache oder wettert gegen die Unterwanderung des SMUV durch Mitglieder der PdA (Partei der Arbeit). - Weshalb Peyer die Gespräche aufnahm, ist nicht klar. Die Qualität der Aufnahmen ist oft durch echoartige Phänomene getrübt. - Teil 4/15: Peyer übt die Rede für den 1. Mai 1956 (Themen: Weltfrieden, Einfluss von PdA-Mitgliedern im SMUV, Arbeitszeit)
Copyright
Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politische Partei (allgemein)
  3. politische Partei (speziell)
  4. PdAdS
  1. politischer Rahmen
  2. politische Partei (allgemein)
  3. politische Richtung
  4. äussere Linke
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politische Ideologie
  4. Kommunismus
  1. soziale Fragen
  2. Leben in der Gesellschaft (allgemein)
  3. Freizeit
  4. Feiertag
  5. 1. Mai
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsbedingungen und Arbeitsorganisation
  4. Arbeitsorganisation
  5. Arbeitszeit
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1951-1960
  5. 1956
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1951-1960
  5. 1957
Personen
  1. Peyer, Werner (1912-1976)
weitere Beteiligte
  1. Memoriav (Projektmitfinanzierung)
Objektträger
  1. Tonaufnahme
  2. Dictabelt
Sprache
  1. schweizerdeutsch
Detailinformation

00:00:00 Peyer übt die Rede für den 1. Mai 1956; es geht um den Weltfrieden, die Kommunisten und die PdA

00:03:32 die Gewerkschaften müssen auf der Hut sein, damit sie nicht von PdA-Mitgliedern unterwandert werden

00:04:40 teure Landesverteidigung

00:05:30 Problem der Teuerung und der Preisentwicklung und die Reallohnsituation der Arbeiter

00:09:38 Warenmenge, die der Arbeiter in der Schweiz für seinen Lohn erhält, das ist entscheidend! Verhalten der Bauern und die Preisgestaltung in der Landwirtschaft

00:11:40 Entwicklung der Mietzinse

00:13:17 Verkürzung der Arbeitszeit gefordert, ohne Lohnverluste! 44-Stunden-Woche-Initiative des LdU wird nicht unterstützt.

00:14:16 Unterstützung für die Initiative des SGB, stufenweise Reduktion um eine Stunde jedes Jahr bis zur 44 Std-Woche, ohne Lohneinbusse.

00:15:21 Werbung für die Gewerkschaft

00:16:08 Ende der Aufzeichnung

ArchivbezugSMUV Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen, Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre