Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Onlinezugriff nicht gestattet!

Verbandsvorstand SMUV, ausserordentliche Sitzung vom 3. Nov. 1977 im Volkshaus Bern


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 1013-157_05
BestandF_1013 Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiterverband (SMUV) - Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen [TON]
Bestandesbeschrieb

Auch: Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai (FOMO). — In der Gewerkschaft SMUV wurde oft auf den Record-Knopf gedrückt. Weit über tausend Stunden Aufnahmen - überwiegend von Gremiensitzungen - blieben erhalten. Vom Gesamtbestand wurde diejenigen Tonaufnahmen digitalisiert, für die es keine schriftliche Parallelüberlieferung gibt. So sind wir nun in der Lage, Originaltöne von Vertretern der Verbandsspitze des SMUV 1960er und 1970er Jahre anzuhören oder eine Verbandsvorstandssitzung vom 3.11.1977 zum gewerkschaftsintern äusserst umstrittenen "Manifest". Es gibt aber auch exotische Mittschnitte zu entdecken: So hat Werner Peyer, SMUV-Sekretär in den 1950er Jahren, seine Telefongespräche eine Zeitlang aufgezeichnet.

In der Gewerkschaft SMUV wurde oft auf den Record-Knopf gedrückt. Weit über tausend Stunden Aufnahmen - überwiegend von Gremiensitzungen - blieben erhalten. Vom Gesamtbestand wurde diejenigen Tonaufnahmen digitalisiert, für die es keine schriftliche… — mehr...

AbstractDie Verbandsvorstandssitzung ist schwergewichtig den Ereignissen rund um das "Manifest 77" gewidmet. Diese gewerkschaftsinterne Oppositionsgruppe formierte sich im Sommer 1977 hauptsächlich aus Westschweizer Gewerkschaftsfunktionären. Im Wesentlichen wandten sich die Initianten gegen die als konservativ empfundene, zu arbeitgeberfreundliche Politik der SMUV-Verbandsspitze und forderten eine Stärkung der Basis, eine Relativierung des Arbeitsfriedens und ein gemeinsames Vorgehen mit anderen linken Gruppierungen und Parteien. Den Manifestanten schlug vom Verbandsvorstand ein eisiger Wind entgegen: der Konflikt endete mit Entlassungen und Gewerkschaftsausschlüssen der Reformwilligen. - Als Gast hat dieser Verbandsvorstand Jean-Claude Gründisch (Sektion Monthey) eingeladen. Gründisch war einer der treibenden Kräfte des "Manifest 77". An der Sitzung versucht der Verbandsvorstand zu klären, wie seine Agitation für das Manifest in der Sektion Zürich zu werten und allenfalls zu sanktionieren ist. - Teil 5/32
Copyright
Schlagwörter
  1. politischer Rahmen
  2. politisches Leben (allgemein)
  3. politisches Leben (speziell)
  4. Reform
  5. institutionelle Reform
  1. Wirtschaft
  2. Beschäftigung und Arbeit
  3. Arbeitsrecht und Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  4. Beziehungen zwischen den Sozialpartnern
  5. Sozialpartner
  6. Gewerkschaft
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1971-1980
  5. 1977
Personen
  1. Bernasconi, Alfredo (1928-
  1. Bonnot, Paul (1920-1994)
  1. Buracco, Ida
  1. Fink, Leo (1933-
  1. Fischer, Josef
  1. Flückiger, Otto (1914-
  1. Geiser, Ernst (1917-1986)
  1. Ghelfi, André (1921-1996)
  1. Hatt, Adolphe (1924-2001)
  1. Huguenin, Josette
  1. Ilg, Walo
  1. Mottaz, André
  1. Reimann, Fritz (1924-2018)
  1. Schenk, Rudolf
  1. Schmid, Pierre (1932-
  1. Suter, Fritz (1929-1998)
  1. Tarabusi, Agostino (1929-2003)
  1. Tschumi, Gilbert (1926-
  1. Waldner, Hugo (1918-1998)
  1. Waltert, Hans
weitere Beteiligte
  1. Memoriav (Projektmitfinanzierung)
Objektträger
  1. Tonaufnahme
  2. Dictabelt
Sprache
  1. französisch
  1. schweizerdeutsch
Detailinformationschriftliches Protokoll vorhanden: Ar SMUV 01C-0001, 1976-1977
ArchivbezugSMUV Gewerkschaft Industrie, Gewerbe, Dienstleistungen, Fédération suisse des ouvriers sur métaux et horlogers (FOMH), Federazione svizzera degli operai metallurgici e degli orologiai
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre