Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

Interview mit J. C. Peliano, 17.08.1988


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 1012_007_A
BestandF_1012 Erklärung von Bern (EvB) [TON]
Bestandesbeschrieb

Auch: Déclaration de Berne (DB), Dichiarazione di Berna (DB). — Audiobestand von Public Eye (ehemals: Erklärung von Bern): Radioaufnahmen, Konferenzmitschnitte, Interviews.

AbstractBei der Tonaufnahme handelt es sich um ein Gespräch zwischen einer Fachfrau für Kinderliteratur und einer Interviewerin vom 29. September 1992. Die Frauen sprechen über den Werdegang von Frau Peliano, die über Umwege und Zufälle die Rezensentin von Kinderbüchern in der Zürcher Zeitung wurde und zusammen mit einer Herausgebergruppe «Baobab books» gründete, eine Reihe zur Herausgabe von Kinderliteratur aus anderen Kulturkreisen, heute die Fachstelle zur Förderung der kulturellen Vielfalt in der Kinder- und Jugendliteratur. Sie erzählt vom Einfluss, der die 68er-Bewegung auf die Literatur hatte und dass sich auch im Bereich der Kinderliteratur andere pädagogische Auffassungen durchzusetzen begannen, die man als antiautoritär bezeichnen kann und die Kindern eine eigene Stimme gab. Diese öffnete das Themenspektrum - auch interkulturelle Fragen, Rassismus, Familienproblematiken u. s. w. wurden thematisiert und wurde damit zu einer aufklärenden Literatur mit anderer Adressierung. Peliano spricht darüber, was für sie ein gutes Kinderbuch ausmacht, welche zusätzlichen Kompetenzen es braucht, Kinderbücher aus der „Dritten Welt“ zu verlegen, äussert sich zur Problematik der politischen Korrektheit und erzählt wie schwierig es war, ein Verlag für ungewöhnliche Projekte zu finden obwohl man für Themen wie Multi- und Interkulturalität Förderungsgelder bekomme. Des Weiteren sprechen die Frauen über das Thema Lese-Pädagogik und wie sich diese verändert hat sowie über das Thema Schonpädagogik und damit die Frage, ob etwa (aus moderner Sicht) Rassistisches aus der Kinderliteratur verbannt werden müsste.
Die Aufnahme umfasst zwei Signaturen (F1012_007 Seite A und B), wobei das Gespräch auf Seite B beginnt und auf A fortgeführt wird. Die Aufnahme dauert insgesamt 80 Minuten. Seite B enthält zudem zwei kurze Referate einer Tagung zum Thema Offenheit und Verständigung mit der ausländischen Bevölkerung und mit Flüchtlingen in der Schweiz.
Copyright
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
Objektträger
  1. Tonaufnahme
  2. Magnetband
  3. Kompaktkassette
Sprache
  1. schweizerdeutsch
ArchivbezugErklärung von Bern (EvB), Déclaration de Berne
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre