Datenbank Bild + Ton

mehr Suchoptionen…Hilfe

KonsumentInnen-Sendung, LoRa, 03.04.1985


Objekt nur auf Anfrage verfügbar
SignaturF 1012_002_B
BestandF_1012 Erklärung von Bern (EvB) [TON]
Bestandesbeschrieb

Auch: Déclaration de Berne (DB), Dichiarazione di Berna (DB). — Audiobestand von Public Eye (ehemals: Erklärung von Bern): Radioaufnahmen, Konferenzmitschnitte, Interviews.

AbstractVier Mitarbeitende der Erklärung von Bern gestalten die (auf Mundart geführte) Sendung Konsumenten-Tipp zum Thema „Gut essen aber nicht auf Kosten der andern“ oder „Die Dritte Welt in unserem Teller/Einkaufskorb“ auf Radio LoRa vom 3. April 1985. Nach einem kurzen Portrait der Organisation wird das Thema Konsum und Esswaren vertieft. Sie erklären den Zusammenhang der Missstände in Produktionsländern mit Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz: Dass Menschen und Umwelt in den „Drittweltländern“ leiden müssen, damit wir billige Importprodukte kaufen können. Thema sind Plantagen exotischer Früchte, Gemüseproduktion von bei uns nicht saisonalen Sorten und Fleischproduktion. Es wird etwa ein direkter Zusammenhang hergestellt zwischen der Fleischproduktion und der Abholzung von Urwaldflächen, auf denen fortan Futtermittel zum Export angebaut werden sollen. In der Gesellschaft verbreitete Vorstellungen zum Thema Ernährungsproduktion und -situation werden mit Argumenten entkräftet, etwa, dass Bauernfamilien der „Dritten Welt“ dank unserem Konsum ein besseres Leben führen können sowie verschiedene Vorstellungen über die Gründe für den Hunger auf der Welt („Hungerlegenden“). In einem zweiten Teil der Sendung wird die Frage beantwortet, was man nun als Konsumentin oder Konsument tun kann, um „fair“ konsumieren zu können. So sei es etwa wichtig, saisonale und regionale Produkte zu kaufen sowie weniger Fleisch zu essen und wenn dann nicht nur die edelsten Stücke der Tiere. Um für Mensch und Umwelt gerecht produzierte Lebensmittel zu kaufen sollte man im Drittweltladen einkaufen, da eine (auch von der EvB geforderte) Herkunftsdeklaration auf allen Produkten nach wie vor fehle. Des Weiteren werden Hinweise gegeben, in welchen Organisationen und Projekten man sich politisch oder finanziell engagieren könne. Zum Abschluss wird aufgezeigt, dass viele wichtige Aspekte der solidarischen Entwicklung nicht angeschnitten werden konnten und es werden Hinweise auf weitere Kontaktmöglichkeiten und Publikationen der EvB gegeben.
Die Sendung dauert 60 Minuten und ist bestimmt von einem Wechsel von Gesprächen und Musikstücken. Sie umfasst zwei Signaturen (F1012_002 Seite A und F1012_002 Seite B).
Copyright
Geopolitik
  1. Europa
  2. Schweiz
Periode
  1. Neuzeit
  2. 20. Jh.
  3. 1951-2000
  4. 1981-1990
  5. 1985
Objektträger
  1. Tonaufnahme
  2. Magnetband
  3. Kompaktkassette
Sprache
  1. schweizerdeutsch
ArchivbezugErklärung von Bern (EvB), Déclaration de Berne
Hinweise auf unvollständige oder fehlerhafte Objekt- und Bildinformationen nehmen wir gerne entgegen. Senden Sie uns mit folgendem Link via E-Mail ihre